Klopf! Klopf! Wer spielt mit?

von Sabine Cuno, Frauke Weldin (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 30. Januar 2016

Klopf! Klopf! Wer spielt mit?

Kein Kind spielt gern alleine. Es weiß, mit Freunden kann man so viel mehr Spaß haben. Auch in Kindergeschichten ist es ähnlich, auch dort sucht man sich immer einen Freund. So auch im Kleinkinderbuch "Klopf! Klopf! Wer spielt mit?" aus dem Verlag arsEdition, das uns zur Rezension vorliegt.

Im Wunderwald lebt die kleine Eule und die möchte heute ein ganz bestimmtes Spiel spielen: Mutter, Vater, Kind. Sie ist die Mutter - doch wer schlüpft in die anderen Rollen? Ganz klar, ihre Freunde! So zieht die kleine Eule los, klopft bei all ihren Freunden an und fragt, ob diese bei ihrem Spiel mitmachen wollen.
Was sie wohl antworten? Klopf du doch mal an die Tür und schau nach!

Das Pappbilderbuch erzählt nicht nur eine Geschichte über das gemeinsame Spielen, sondern beinhaltet gleichzeitig auch ein lustiges Klopf-Klopf-Spiel. Jede zweite Doppelseite enthält eine Klappe in Form einer Haustür. Durch diese kann man in die Wohnung von Eules Freunden schauen. Und hierin liegt das Besondere an diesem Klappenbuch. Anders als für gewöhnlich verbirgt sich hinter dieser Klappe kein weiteres Bild, sondern ein Guckloch, das Einblick auf die nächste Seite gibt. Eine witzige und originelle Idee ist, dass die Türchen sich in beide Richtungen öffnen lassen. Das kommt bei den Kleinsten natürlich ganz besonders gut an. Klappen in Bilderbüchern üben einen besonderen Reiz aus, doch wenn diese dann noch einen Blick auf die nächste Seite geben, wollen die Kleinen das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben. Schade ist hier allerdings, dass die Bilder nicht so gezeichnet wurden, dass man beim Öffnen der Tür - egal in welche Richtung - eines der Tierkinder dahinter sieht. Das hätte die Kleinen dann noch zusätzlich begeistert. In einer Szene ist dies zwar der Fall, vermutlich aber eher zufällig geschehen. Da kann man von der Wohnung heraus den Fuchs ansehen. Damit wird diese Seite für Kleinkinder zur Lieblingsstelle im Buch und sie öffnen und zu schließen die Klappe immer wieder - um den Fuchs immer wieder aufs neue zu begrüßen.
Die erzählten Texte zu den Szenen sind ebenfalls toll gelungen. Mit wenigen Worten umschreiben sie die komplette abgebildete Handlung. So schauen Kinder nicht nur neugierig hinter die Klappen, sondern lauschen auch mit Interesse den Texten.
Die Illustrationen des Bilderbuchs sind farbenfroh und liebevoll gezeichnet. Die Tierkinder haben freundliche, fröhliche Gesichtszüge und allen kann man die Vorfreude auf das gemeinsame Spiel ansehen. Zahlreiche Details laden Kleinkinder dazu ein, sich die Szenen genauer anzusehen, Dinge zu entdecken und zu benennen.

Zusammengefasst ist "Klopf! Klopf! Wer spielt mit?" ein schönes Pappbilderbuch für Kinder ab zwei Jahren. Dieses beinhaltet nicht nur eine Geschichte über das gemeinsame Spielen mit Freunden und farbenfrohe Illustrationen, sondern auch Klappen in Form von Türen, an die man klopfen und durch die man hindurchschauen kann. Jedes Kleinkind wird diese Klappen und das damit verbundene Klopf-Spiel lieben. Ein Pappbilderbuch das begeistert.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: