Klingel mal! Wer wohnt denn da?

von Katharina E. Volk, Marta Costa (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 13. Oktober 2020

Klingel mal! Wer wohnt denn da?

Jeder freut sich, wenn er einen Brief oder gar ein Paket bekommt. Neugierig schauen wir täglich in unsere Briefkästen, ob der Postbote schon da war. Dieser wiederum schaut neugierig auf die Türschilder, ob dort auch der Empfänger des Pakets wohnt, das er heute austrägt. Zumindest in Katharina E. Volks zauberhaftem Pappbilderbuch „Klingel mal! Wer wohnt denn da?“.

Ein Paket für die kleine Maus

Henri Hase ist heute zum ersten Mal als Brieträger unterwegs und verteilt die Post im Wald. In seiner Tasche ist ein kleines Paket für die Maus. Doch wo wohnt die kleine Maus? Beim ersten kleinen Häuschen macht Henri Halt und klingelt. Doch leider wohnt hier nicht die Maus, sondern der Igel. Also geht Henri weiter, überquert den Fluss und klingelt an der nächsten Tür. Ob das das Haus der Maus ist?

Klingel mal! Wer wohnt denn da?

Lustige Tiergeschichte mit Geräuschkulisse

Katharina E. Volk erzählt in diesem Pappbilderbuch eine charmante, kleine Tiergeschichte. Geradlinig und spielerisch baut sie diese auf und setzt dabei auch auf Wiederholungselemente. So muss unser Briefträger an mehreren Türen klingeln, bis er das Haus der kleinen Maus findet. Immer wieder ist er falsch. Dargestellt wird dies durch kleine Klappen, mit denen die Türen im Buch dargestellt sind. Diese lassen sich öffnen und geben dahinter einen Blick in die Wohnung frei. Wem gehört sie wohl?
Zusätzlich zu den Klappen verfügt das Buch auch über Soundelemente. Je Doppelseite sind dies zwei. Ein Element lässt die Hintergrundgeräusche der Natur erklingen, Bienen summen, Wasser plätschert, der Specht klopft am Baum, ein zweites Element bringt die Klingel an den Häusern zum Läuten. Natürlich klingt jede anders! Kindern macht es Spaß, die unterschiedlichen Türglocken immer und immer wieder erklingen zu lassen. Durch diese Soundelemente wird das Buch gleich noch lebendiger und aufregender. Sollten sich Eltern doch einmal gestört fühlen, können sie den Sound auch ganz abdrehen. Ein entsprechender Schalter befindet sich auf der Rückseite des Buchs.
Die Illustrationen von Marta Costa sind genauso wie die Geschichte: fröhlich, bunt und lebendig. Sie zeichnete klare Szenen, in denen es viel zu entdecken gibt, die aber trotzdem nicht überladen sind. Natürlich wurde in ihnen auch Naturgeräusche bildlich eingebunden, so dass die Kleinen nach dem klopfenden Specht und den summenden Bienen suchen können.

Klingel mal! Wer wohnt denn da?

„Klingel mal! Wer wohnt denn da?“ ist ein herziges Pappbilderbuch mit einer unterhaltsamen Geschichte für Kinder ab zwei Jahren. Hier können sie mit dem Hasen Henri durch den Wald wandern und ihm dabei helfen, das Haus der kleinen Maus zu finden. Hinter welcher Tür sie uns wohl begrüßen wird? Kleine Klappen bringen Entdeckerspaß und die Soundelemente sorgen für den dazugehörigen Klang von Natur und Türglocken.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: