Ich und mein Bruder

von Katrin Hirt, Christine Thau (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 18. März 2019

Ich und mein Bruder

Geschwister sind etwas Tolles. Gemeinsam kann man so viel Spaß haben, die spannendsten Abenteuer erleben und alles zusammen teilen. Wie großartig das ist, davon erzählen auch Katrin Hirt und Christine Thau in ihrem Pappbilderbuch „Ich und mein Bruder“.

Gemeinsam erlebt man die größten Abenteuer

Schwester und Bruder - zusammen erleben sie die größten Abenteuer. Sie fliegen mit ihrer Rakete zu den Sternen, bändigen Löwen, tanzen auf dem Hochseil, erforschen unentdeckte Gebiete und pflegen verletzte Tiere. Doch manchmal unterbrechen sie ihre Ausflüge, und zwar immer dann, wenn es bei Mama leckeren Kirschkuchen gibt.

Ich und mein Bruder

Liebenswertes Pappbilderbuch

Katrin Hirt und Christine Thau schufen mit „Ich und mein Bruder“ ein herziges Pappbilderbuch für Kinder ab zwei Jahren. Darin greifen sie ein ganz wichtiges Thema aus dem kindlichen Alltag auf: Geschwisterliebe. Klar, nicht immer vertragen sich Geschwister, oft kann es da schon mal zum Streit kommen. Doch eigentlich sind eine Schwester oder ein Bruder schon großartig. Man hat immer jemanden zum Spielen, erlebt seine Abenteuer nie alleine und kommt dank ihm oder ihr immer wieder auf neue Ideen. Genau das beschreibt Katrin Hirt in ihrer Geschichte. Mit wenigen Worten erzählt sie, wie toll es ist, Geschwister zu haben. Wie viel Spaß es machen kann, gemeinsam seine Fantasie auszuleben und zu spielen. Dafür braucht es keine topmodernen Spielsachen, keine technischen Geräte. Mit Kartons, Bollerwagen, Besenstiel und Sandkasten kann man die tollsten Abenteuer erleben. Überall - ganz gleich ob im Kinderzimmer, auf dem Dachboden oder draußen im Garten.
Bewusst verzichtet die Autorin auf Streit und Zankereien. Sie betont die schönen Seiten, die Geschwister mit sich bringen. Und das ist gut, denn dadurch verströmt das Buch viel Herzlichkeit, Wärme und Harmonie.
Christine Thau schuf die dazugehörigen Illustrationen. Mit leuchtenden, kräftigen Farben griff sie die Stimmung auf und überträgt sie in ihre Bilder. Liebevolle, strahlende Gesichter sprechen an, detailreich ausgestatte Szenen laden zum genauen Betrachten ein. Dabei führen ihre Szenen das von Katrin Hirt erzählte weiter, füllen die Geschichte aus, wo die Worte nichts erzählen. Zusammen ergänzen sich die Arbeiten der beiden Frauen und schufen ein tolles Pappbilderbuch.

Ich und mein Bruder

„Ich und mein Bruder“ erzählt von den Abenteuern, die Geschwister miteinander erleben können. Mit wenigen Worten erzählt und liebevoll illustriert, wird hier ein Topthema aufgegriffen. Und selbst wenn hier von Bruder und Schwester die Rede ist, kann man das genauso auf zwei Brüder, zwei Schwestern oder noch mehr übertragen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration: