Der kleine Himmelsbote

Die Weihnachtsgeschichte

von Katrin Hoffmann, Ana Weller (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 01. September 2017

Die Weihnachtsgeschichte

Jahr für Jahr können wir es kaum erwarten, dass der Heilige Abend kommt und mit ihm das Christkind. Ganz untrennbar zur Weihnachtszeit gehört natürlich auch das Lesen der Weihnachtsgeschichte. Dank wunderschöner und altersgerechter Kinderbücher kann man diese bereits den Kleinsten vorlesen. Ein solches Buch ist auch "Die Weihnachtsgeschichte" aus der Reihe "Der kleine Himmelbote".

Die Geschichte von Jesu Geburt

Einst lebten in einer kleinen Stadt im Land Galiläa der Zimmermann Josef und seine Verlobte Maria. Ein Engel verkündete Maria, dass sie ein Kind bekommen sollte, Gottes Sohn. Als die Zeit der Geburt näher rückte, mussten Josef und Maria auf einen Befehl des Kaisers jedoch nach Betlehem ziehen. Viele Menschen waren in der Stadt und kein Gasthaus hatte mehr ein Zimmer für die beiden Reisenden frei. Es gab nur noch einen Stall, der ihnen ein Lager für die Nacht bot. In jener Nacht wurde Marias Kind geboren. Jesus. Der Engel, der einst Maria die frohe Botschaft verkündete, trug sie nun zu den Hirten und forderte sie auf, dem neugeborenen Jesus ihre Aufwartung zu machen. Auch drei Heilige Könige aus dem Morgenland folgten einem Zeichen am Sternenhimmel, das sie zum Stall führte, wo Maria, Josef und Jesus Unterschlupf gefunden hatten.

Die biblische Weihnachtsgeschichte mit Klappen zum Entdecken

Alle Jahre wieder wird für die Kleinsten die Weihnachtsgeschichte neu erzählt und illustriert. Der Inhalt bleibt natürlich stets der gleiche, nur die äußere Aufmachung verändert sich. So präsentiert sich dieses Buch der Reihe "kleiner Himmelsbote" in großem Format und mit toller Ausstattung. Mit einfachen Worten und einer klaren Sprache wird Kindern ab 24 Monaten die biblische Geschichte erzählt. Sie erfahren, was das besondere an dem Jesuskind ist und warum es in einem Stall zur Welt gekommen ist. Denn diesem Motiv begegnen Kinder während der Weihnachtszeit in vielen Bildern und Darstellungen, auf Karten und weihnachtlichen Dekorationen zuhause. Dabei wurde die doch recht komplexe Geschichte sehr vereinfacht, ohne die wichtigen Ereignisse, die Verkündung des Engels, die Volkszählung und die Reise Maria und Josefs, aus den Augen zu verlieren.
Begleitet wird die Erzählung von stimmungsvollen Bildern.  Ein klarer Pinselstrich, leuchtende Farben, liebevolle Gesichter und Figuren, stimmungsvoll arrangiere Szenen begeistern Kinder und fangen ihre Aufmerksamkeit ein. Zudem laden viele Klappen sie ein, einen Blick darauf zu werfen, was hinter ihnen verborgen liegt. Oftmals verändert das die Szenen, führt deren Ereignisse weiter. Besonders eindrucksvoll ist aber die letzte Doppelseite gelungen, wenn die Heiligen drei Könige am Stall von Bethlehem ankommen, das Tor öffnen und einen Blick auf das schlafende Jesuskind werfen. Diese Seite, vor nächtlichem Blau illustriert, wurde zusätzlich mit Goldfolie ausgestattet. Kleidung, Geschenke aber auch die Heilige Familie bekommen einen besonderen Glanz, der die Bedeutung jener Szene unterstreicht und hervorhebt.

Die Weihnachtsgeschichte

Mit dieser neuen Ausgabe der Weihnachtsgeschichte aus der Reihe "Der kleine Himmelsbote" können Kleinkinder ab zwei Jahren der Bedeutung dieser für uns so wichtigen Überlieferung auf den Grund gehen, sie kennenlernen und verstehen, warum wir diese eine Nacht so ehren. Eine einfache Sprache erzählt die Geschichte altersgerecht. Stimmungsvolle Bilder, hochwertige Goldprägung und viele spannende Klappen laden zum Hinschauen ein machen das Pappbilderbuch zu etwas Zauberhaftem.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: