Das alles sind Bilder und Wörter

von Yayo Kawamura
Rezension von Janett Cernohuby | 20. Februar 2020

Das alles sind Bilder und Wörter

Bildwörterbücher sind sehr beliebt bei Eltern und Kleinkindern. Sie erinnern an Wimmelbücher und bieten mit ihrer Vielzahl an Objekten, Personen, Fahrzeugen, Tieren und andere Alltagsdingen ein erstes Lexikon für die Kleinsten. Bildwörterbücher zeigen Begriffe zu den unterschiedlichsten Themen und helfen Kindern, die Welt kennenzulernen und ihren Wortschatz zu erweitern. Ein besonders schönes und sehr umfassendes Bildwörterbuch hat Yayo Kawamura vor einigen Jahren herausgegeben, das nun in einer Neuauflage erschien.

So viele Bilder, so viele Wörter

In ihrem Buch zeigt Yayo Kawamura die ganze Welt von Kindern. Das mag vielleicht unspektakulär klingen, ist es aber keineswegs. Denn diese kindliche Welt ist riesig. Sie beginnt im Haus, mit einem Streifzug durch die Speisekammer, geht hinaus in den Garten und weiter in die Natur. Tiere werden hier gezeigt, ebenso Fahrzeuge, Berufswünsche und vieles rund um die Jahreszeiten. Es ist ein buntes, lebendiges Buch. Ein farbenfrohes Potpourri, das auf seinen ersten Blick eine schier unglaubliche Anzahl kleiner Bilder zeigt. Bilder, so verspielt, witzig wie auch einfach und kindgerecht gezeichnet. Zum Einsatz kamen natürlich kräftige, leuchtende Farben. Alles wirkt durcheinander, doch bei genauerem Blick ist es das gar nicht. Jedes der Bilder ist beschriftet. Jedes Bildchen reiht sich an ein anderes Motiv, bildet fast schon eine kleine Gruppe mit den Nachbarn, denen kleine Geschichten innewohnen. Dazwischen ist immer noch Platz für einen kleinen Spaß, wie etwa eine pupsende Schlange.

Das alles sind Bilder und Wörter

Kleine Weltentdecker kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus

Das Buch ist einfach großartig. Es zeigt eine bunte Zusammenstellung unglaublich vieler Begriffe, Tiere, Alltagsdinge, Fahrzeuge, Personen und Objekte. Einmal aufgeschlagen, kommen Kinder aus dem Staunen nicht mehr heraus. Hier gibt es so viel zu entdecken, zu sehen, zu benennen oder auch zu hinterfragen. Plötzlich beginnen sie aufzuzählen, was sie von dem gezeigten Obst am Liebsten mögen oder welche Tiere sie nicht erst unlängst beim Zoobesuch bestaunt haben.
So regt das Bildwörterbuch zum Sprechen und zum Spracherwerb an. Kinder treten in einen direkten Dialog mit ihren Eltern, bzw. mit jeder anderen Person, mit der sie sich das Buch gerade anschauen. Sie erzählen, zeigen aber auch auf bestimmte Motive, um zu erfahren wie diese heißen. Vor allem bei den Tieren wird dies sehr häufig vorkommen, da hier nicht nur heimische Tiere gezeigt werden, sondern auch exotischere. Auch bei den Fahrzeugen oder Berufen werden sie sicherlich noch viele Wörter entdecken, die sie nicht kennen. Mit dem Buch können sie nicht nur genannt, sondern auch erklärt werden. Eine perfekte Förderung für die Kleinsten, die ganz allein durch Bilderbuchspaß und gemeinsamen Betrachtens erfolgt.

Das alles sind Bilder und Wörter

Übrigens finden sich im Buch über 200 Begriffe. Alle zusammen kann man  auf der letzten Doppelseite noch einmal sehen. Ein tolles Wendeposter, das dem Buch ebenfalls beiliegt, zeigt wahlweise die Tiere aus diesem Buch oder die Fahrzeuge. So hat man gleich noch ein tolles Accessoire für die Kinderzimmerwand.

"Das alles sind Bilder und Wörter" ist ein geniales Bildwörterbuch für Kleinkinder ab 18 Monaten. Hier bekommen sie über 200 Begriffe aus ihrem Kinderwelt gezeigt, die sie entdecken, benennen, erklären lassen oder Geschichten dazu erzählen können. Das Buch macht einfach Spaß, fördert  nebenbei die Sprachentwicklung und erweitert den Wortschatz. Also ein Muss für jedes Kinderzimmer.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    12/2019
  • Umfang:
    16 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    18 Monate
  • ISBN 13:
    9783649633334
  • Preis:
    15,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: