Das alles sind Bilder und Wörter

von Yayo Kawamura
Rezension von Janett Cernohuby | 16. September 2015

Das alles sind Bilder und Wörter

Eine beliebte Form der Pappbilderbücher für die Jüngsten sind sogenannte Bildwörterbücher. In ihnen werden Objekte, Personen, Fahrzeuge, Tiere visuell dargestellt. Natürlich liegt diesen dabei immer eine gewisse Einschränkung zugrunde. So gibt es Bildwörterbücher zu speziellen Themen wie Tieren, Fahrzeugen und Alltagssituationen. Werden hingegen mehrere Themen in einem Buch vereint, finden sich dann wieder weniger Abbildungen zu den einzelnen Bereichen. Yayo Kawamura veröffentlichte im Coppenrath Verlag nun ein umfassendes Bildwörterbuch, dass sowohl viele Themen aufgreift, als auch viele Abbildungen zeigt: "Das alles sind Bilder und Wörter."

Yayo Kawamura zeigt in ihrem Buch die ganze Welt des Kleinkindes. Angefangen bei den Dingen im Haus, im Garten und vor der Gartentür, unternimmt sie auch Ausflüge in die Tierwelt, zeigt Fahrzeuge, Berufe, Speisen und Naschereien sowie natürlich die Jahreszeiten mit ihren Besonderheiten. Das übergroße Bilderbuch gibt dabei viel Platz für zahlreiche bunte und lustige Illustrationen. Zudem sind diese nicht nur lustig, weil sie in dem für Yayo Kawamura eigenen Zeichenstil gemalt sind, sondern weil sie im gesamten Witz besitzen. Etwa wenn sie ein Mädchen malt, das fasziniert vor der sich drehenden Waschmaschine sitzt. Oder wenn im Kapitel "Das sind alles Fahrzeuge" eine Mama den Kinderwagen schiebt.
Im Buch finden sich aber nicht nur über 200 Bilder, diese sind zudem auch beschriftet.

Das lässt das Ganze auf den ersten Blick sehr unruhig und unsortiert erscheinen. Doch auf den zweiten Blick wirkt es dann schon nicht mehr ganz so durcheinander, sondern strukturierter. Zudem sind die Objekte und Personen nicht wild durcheinander gezeichnet, sondern nach Themenschwerpunkten abgebildet. Hinzu kommt, dass viele Abbildungen im Zusammenhang miteinander stehen und kleine Geschichten erzählen. So können Kinder sich stundenlang in den Bildern verlieren, mit oder ohne ihren Eltern diese betrachten. Sie können ihrer Fantasie freien Lauf lassen, Geschichten erzählen und so sich sprachlich weiterentwickeln. Gerade Kinder im dritten Lebensjahr profitieren hiervon. In diesem Alter wächst ihr Wortschatz enorm. Sie sprechen nach, fragen wie Dinge heißen, bilden zusammenhängende Sätze, erzählen erlebtes nach. Dieses Bilderbuch holt sie auf diesem Entwicklungsschritt ein Stück weit ab, zeigt ihnen über 200 Begriffe und hilft, diese zu benennen.
Yayo Kawamuras Zeichenstil ist natürlich unverkennlich. Im Kinderbuchsektor ist die Illustratorin und Grafikerin immer wieder anzutreffen und die Begeisterung, die sie beim Zeichnen hat, tritt deutlich in den Bildern hervor. Ihre lustigen, kindlichen und leicht comichaften Bilder sprechen Kinder an und begeistern sie.

Kurz gefasst ist "Das alles sind Bilder und Wörter" ein fantastisches Bildwörterbuch für Kleinkinder ab 18 Monaten. Anhand über 200 Begriffen können sie die Welt entdecken und die dazugehörigen Namen lernen. Sie können Geschichten erzählen oder einfach nur Freude an den Bildern haben. Für Eltern ist das Buch die Empfehlung, wenn sie nach einem umfangreichen und umfassenden Bildwörterbuch suchen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2015
  • Umfang:
    14 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    18 Monate
  • ISBN 13:
    9783649618690
  • Preis:
    10,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: