BabyGlück

Meine liebsten Fingerspiele

von Anne Mußenbrock (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 01. September 2016

Meine liebsten Fingerspiele

Fingerspiele sind nicht einfach nur Unterhaltung für Babys und Kleinkinder. Fingerspiele sind viel mehr. Durch die Bewegungen, das Hören gesprochener Texte und den Versuch des Nachsprechens werden Sprach- und Denkentwicklung gefördert. Und natürlich bereiten sie Kind und Erwachsenem viel Spaß und Freude. "Meine liebsten Fingerspiele" aus der Coppenrath-Reihe "Baby Glück" ist ein wunderschönes und hochwertiges Pappbilderbuch mit einer Auswahl beliebter Reime.

Fingerspiele mit den passenden Reimen dazu haben auch wir als Kinder gehört und nachgesprochen. Einige sind in Fragmenten noch in unserer Erinnerung erhalten, andere haben wir vergessen. Doch spätestens wenn wir durch dieses Büchlein blättern, die Verse lesen und die Erklärungen zu den Fingerspielen ansehen, fallen sie uns wieder ein. Das Gedicht von Familie Igel, die sonntags eine Bootspartie macht. Der Reim vom Daumen und den Pflaumen sammelnden Fingern. Die Finger, die Vögel sein wollen und lustig umherflattern. Von den fünf Freunden, den zehn Hampelmännern oder von dem Häuschen, das nicht ganz gerade ist.

So hält das kleine, in Stoff gebundene Büchlein insgesamt dreizehn Reime und Fingerspiele für uns bereit. Wunderschön und niedlich von Anne Mußenbrock illustriert, besticht die Auswahl nicht nur durch bekannte Reime, sondern auch durch deren Klangmelodie und Rhythmik. Sie prägen sich leicht ein, gefallen Kindern sofort und wollen immer wieder gehört und gespielt werden. Die Anleitungen für das Spiel der Hände und Finger stehen kleingedruckt immer neben oder unter dem jeweiligen Gedichtlein.
Von Anfang an lieben Kinder Reime und Sprachspiele. Mit Fingerspielen können Eltern die Sprachentwicklung unterstützen und Freude am Sprechen wecken. Viele Reime wiederholen bestimmte Laute, die das Kind ebenfalls versucht nachzusprechen. In erweiterten Fingerspielen werden sie nicht nur zum Mitspielen animiert, sondern diese erzählen auch kurze Geschichten. Ein Beispiel hierfür ist "Igel machen Sonntagsfrüh eine Segelbootpartie", bei dem Hände und Finger das Gesagte nachmachen. Selbst wenn Sprach- und Gefühlszentrum voneinander getrennt sind, sind sie doch auch wieder verbunden. Denn das Sprechen lernen macht noch mehr Spaß, wenn man es durch lustige und melodische Reime lernt. Das tolle Kleinkinderbuch hält auf jeden Fall eine bunte Auswahl hiervon bereit.

"Meine liebsten Fingerspiele" ist ein wunderschönes, herziges und hochwertig gestaltetes Bilderbuch für die Kleinsten. Seine fröhlichen Verse lassen die Jüngsten lauschen und die dazu passenden Bewegungen der Finger fangen die Aufmerksamkeit ein. Die liebevollen, dezenten Illustrationen und der Stoffeinband runden das Erscheinungsbild ab und machen es zum idealen Geschenk zur Geburt oder zum ersten Geburtstag.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: