Am Sonntag denkt sich Bauer Hans, ich fahr mal los mit meiner Gans

von Bernd Penners, Sabine Kraushaar (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 14. Februar 2017

Am Sonntag denkt sich Bauer Hans, ich fahr mal los mit meiner Gans

Geschichten bei denen Kinder viel zu lachen haben, sich an der Erzählung beteiligen können und obendrein vertrauten Charakteren begegnen, sind immer willkommen. Alle diese Punkte treffen auf ein witziges Pappbilderbuch zu, dass in diesem Frühjahr bei Ravensburger erscheint: "Am Sonntag denkt sich Bauer Hans, ich fahr mal los mit meiner Gans" - und wohin ihn der Weg führt, finden wir am besten ganz schnell heraus.

Es ist Sonntag, die Sonne lacht vom Himmel und Bauer Hans will einen Ausflug machen. Natürlich nicht alleine, nein, seine Gans darf im Bollerwagen mitfahren. Er ist noch nicht weit gekommen, da bittet ihn das Schwein, ebenfalls mitfahren zu dürfen. Es bleibt nicht bei Gans und Schwein. Nach und nach wollen immer mehr Tiere vom Bauernhof mitkommen, so dass Bauern Hans den Wagen bald schon an seinen Traktor hängen muss. Doch wohin geht die Fahrt überhaupt? Natürlich an den See zum Baden!

Mit diesem Pappbilderbuch ist eine herzige Geschichte für Kinder ab zwei Jahren erschienen. Die Handlung selbst ist simpel und zudem in fröhlicher Reimform erzählt. Bauer Hans geht los und lässt nach und nach weitere Tiere in seinen Bollerwagen einsteigen. Natürlich wird auf jeder Seite wiederholt, welches Tier denn schon  im Wagen sitzt. Diese Wiederholungen werden natürlich bald von den Kindern selbst gesprochen, für die es ein großer Spaß ist.
Das Pappbilderbuch greift altersgerechte Themen auf: Bauernhof, Tiere, logische Ketten und natürlich einen Ausflug ins Grüne. Gleichzeitig spielt es auch mit der Neugier der Kinder. Denn welches Tier als nächstes in den Wagen einsteigt, ist ein kleines Rätsel. In den Versen werden kurze Andeutungen darüber gemacht, etwa welchen Laut das Tier von sich gibt und wo der Bauer auf es trifft. Doch um wen es sich tatsächlich handelt, erfahren die Kinder erst, wenn sie hinter die  große Klappe schauen. Diese gibt nun eine völlig neue Szene frei, in welcher der nächste Fahrgast zu sehen ist. Und so schreitet die fröhliche Partie voran, trifft hier und da auf neue Gefährten und landet am Ende am nahegelegenen See, um dort schwimmen zu gehen. Welch ein Spaß für alle.
Nicht nur die Geschichte überzeugt, sondern auch die niedlichen, altersgerechten Illustrationen. Einfache Szenerien mit vielen Details, aber nicht zu überladen, zeigen den Bauern samt Bollerwagen mit Tieren. Die Gesichter aller sind sehr liebevoll gezeichnet. Es sind Bilder, die alle Kleinkinder ansprechen und begeistern. Dazu noch hochwertiges Material und gute Verarbeitung runden das Erscheinungsbild ab.

Es ist nicht nur ein witziger Titel, "Am Sonntag denkt sich Bauer Hans, ich fahr mal los mit meiner Gans", es ist auch ein herziges und unterhaltsames Pappbilderbuch für Kinder ab zwei Jahren. Mit Begeisterung werden sie durch das Buch blättern, den Bauern begleiten, wenn er auf seinem Ausflug ein Tier nach dem nächsten in seinen Anhänger setzt und großen Spaß daran haben, alle immer wieder aufzuzählen. Ein tolles kleines Buch, das viel Spaß ins Kinderzimmer bringt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: