Mein erstes Buch...

Mein erstes großes Buch: Tiere

von Nathalie Choux (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 08. Oktober 2017

Mein erstes großes Buch: Tiere

Wenn Eltern das erste Buch für ihr Kind kaufen, ist dies in den meisten Fällen ein Bildwörterbuch. Diese Bücher zeigen Gegenstände zu ganz bestimmten Themen und helfen den Kleinsten dabei, ihre Umwelt kennen- und benennen zu lernen. Mein erstes großes Buch: Tiere" ist ein solches Buch, das obendrein noch ein besonderes Spielelement mitbringt.

Alle Lieblingstiere in einem Buch

Dieses Buch versammelt sie alle: die großen und die kleine, die flauschigen und die borstigen, die fliegenden, laufenden und schwimmenden Tiere. Nach Haus-, Bauernhof-, Wald-, Meeres- und Wildtiere sortiert, zeigt es auf 14 Seiten viele Vertreter aller Arten. Wir sehen Hund, Katze und Fisch, Kuh, Schaf und Schwein, Fuchs, Eule und Frosch, Elefant, Löwe und Giraffe, Tiger, Schlange und Nashorn, Delfin, Pinguin und Krake sowie viele, viele mehr. So lernen die Kleinsten unsere bunte und vielfältige Tierwelt kennen. Sie erfahren die Namen einzelner Arten und wo man sie finden kann. So macht Weltentdecken Spaß.

Die beliebte Reihe nun in großem Format

Die Bücher der Reihe "Mein erstes Buch" sind in vielen Familien sehr beliebt und werden geschätzt. Nun sind sie gewachsen, aber nur im Format, nicht in ihrem Inhalt. Der spricht nach wie vor Kleinkinder ab 18 Monaten an. Mit kindgerechten und liebenswerten Illustrationen in leuchtenden Farben begeistern sie und fangen den Blick ihrer kleinen Leser ein.
Das vorliegende Buch greift das Thema Tiere auf. Nach Lebensraum sortiert, stellt es pro Doppelseite eine bunte Auswahl von Tieren vor. Natürlich sind es die bekanntesten und beliebtesten, die hierfür ausgewählt wurden. Kleinkinder können durch das Buch blättern, schauen, staunen und sich erklären lassen, wie die abgebildeten Tiere heißen. Ebenso natürlich auch, welche Geräusche sie machen. Schon bald wird ein lustiges Such- und Ratespiel zwischen Eltern und Kind beginnen.
Doch das Buch hat noch etwas ganz Besonderes zu bieten. In der mittleren Seite ist eine Drehscheibe eingebunden. Durch Gucklöcher kann sie nun von beiden Buchhälften aus gesehen und benutzt werden. "Wo ist das kleine Tier?", lautet die Frage über diesen Gucklöchern und nun heißt es, so lange drehen, bis das Tier gefunden wurde. Das lustige Spiel begeistert die Kleinsten natürlich sofort. Der Drehmechanismus ist auch sehr leichtgängig und die Scheibe kann schon von den Kleinsten mühelos gedreht werden.

Somit halten wir ein weiteres Mal ein herziges, großartiges und vor allem qualitativ hochwertig verarbeitetes Pappbilderbuch in den Händen. Es spricht Kleinkinder ab 18 Monaten an, will ihnen mit seinen großen, herzigen Zeichnungen die bunte Welt der Tiere vorstellen und bietet durch die Drehscheibe auch ein lustiges Spielelement an. Dieses Buch begeistert einfach - sowohl Kinder, als auch ihre Eltern.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: