10 kleine Töpfchenpupser

von Sandra Grimm, Sabine Kraushaar (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 26. September 2018

10 kleine Töpfchenpupser

Die Sauberkeitserziehung ist ein anstrengendes und mitunter nervenaufreibendes Kapitel in der Entwicklung von Kleinkindern. Manchmal muss man dem Thema allerdings den Druck nehmen, es einfach mal mit Humor sehen und schlichtweg darüber lachen. Das herzige Pappbilderbuch „10 kleine Töpfchenpupser“ von Sandra Grimm und Sabine Kraushaar bietet dafür die perfekte Gelegenheit.

Wenn kleine Tierkinder mal müssen

Das Bärenkind pieselt sich in die Hose, der kleine Wolf pieselt in den Strauch und trifft dabei fast die Schnecke, das Hasenkind pieschert sich auf die Füße, die Kuh pupst ins Getreidefeld und das Huhn mag nicht gerne alleine aufs Klo. Dabei gibt es für jedes Tierkind doch das passende Töpfchen in der passenden Farbe. Und dann ist pieseln, pupsen und stinkern gleich weniger unangenehm.

Tierisch lustig

Die Sauberkeitserziehung ist für viele Eltern ein anstrengendes Thema. Von überall bekommen sie gesagt, sie sollen Geduld haben, Druck herausnehmen und alles entspannt angehen. Aber das ist manchmal leichter gesagt als getan. Sandra Grimm und Sabine Kraushaar bieten allen stressgeplagten Eltern mit diesem Pappbilderbuch eine wunderbare Gelegenheit, über die Sauberkeitserziehung mal so richtig herzhaft zu lachen. Am besten mit dem eigenen Kind.
Dafür erzählt Sandra Grimm in lustige Verse gereimt die Geschichten von zehn kleinen Töpfchenpupser, die alle ein stilles Plätzchen in der Natur suchen, wo aber immer irgendetwas schief geht. Das Töpfchen ist die Lösung und lässt alle aufatmen. Herrlich lustig reimt Sandra Grimm ihre Verse, so dass sie einen melodischen Klang haben und direkt ins Ohr gehen. Allerspätestens beim vierten Tierkind kann man nicht mehr anders und muss lachen. Natürlich gemeinsam mit seinem Kind, das genauso viel Spaß an dem Bilderbuch hat. Es ist aber auch zu komisch, was den Tierkindern da für kleine Missgeschicke passieren.
Begleitet wird das Buch von Sabine Kraushaars tollen Illustrationen. Liebevoll gezeichnet, mit leuchtenden Farben und mindestens genauso humorvoll, wie von Sandra Grimm erzählt, begeistern ihre Bilder die Kleinsten sofort. Mit strahlenden Augen betrachten sie die Szenen, kommentieren sie und erzählen belustigt und kindlich-empört nach, was dort für Missgeschicke passieren.
Das praktische Register am oberen Buchrand hilft einerseits beim Umblättern der Seiten, andererseits ordnet es auch die Töpfchen den Tierkindern zu.

„10 kleine Töpfchenpupser“ ist ein tolles Pappbilderbuch für alle Familien, die gerade versuchen sich von der Windel zu trennen und stattdessen auf das Töpfchen zu gehen. Wenn hier mal wieder so richtig Frust darüber herrscht, dass wieder einmal etwas danebengegangen ist und nicht geklappt hat, dann greift man am besten zu diesem fröhlichen Pappbilderbuch und lässt sich von den kleinen Tierkindern und deren Missgeschicken aufheitern. Bestimmt klappt es dann beim nächsten Mal auch mit dem eigenen Töpfchen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration: