Die furchtlosen 2 von Bahnsteig 3

von Joachim Friedrich
Rezension von Janett Cernohuby | 02. August 2014

Die furchtlosen 2 von Bahnsteig 3

Die Eigenschaft furchtlos' kann vielerlei bedeuten. Sie kann für furchtlose Helden stehen, die keine Angst vor Gefahren oder um ihr eigenes Leben haben und andere aus brenzligen Situationen retten. Sie kann aber auch für Möchtegernhelden stehen, die eher durch tollkühne und waghalsige Aktionen ihren Mut beweisen wollen, sich dabei aber eher selbst in Gefahr bringen. "Die furchtlosen zwei von Bahnsteig 3" aus der Feder von Joachim Friedrich haben ein bisschen was von beiden erwähnten Charakteristika aufzuweisen - aber vor allem ein spannendes Abenteuer zu erzählen.

'

Die Tauben Billy und Pommes sind die besten Kumpels und darüber hinaus auch die Helden vom Bahnsteig 3. Um genau zu sein, sind sie die furchtlosen zwei vom Bahnsteig 3. Immerhin waren sie es, die die berühmte und riskante Kack-Attack erfunden haben, um sich gegen ein ganz spezielles Exemplar der Weichschnäbel (wie sie uns Menschen nennen) zu wehren: das schwarze Monster. Denn der Bahnhofswärter hat es auf die Tauben des Bahnhofs abgesehen und heckt auch schon einen fiesen Plan aus, um er sich ihrer zu entledigen. Und dann, eines Tages, geschieht es. Während Billy und Pommes von ihrem Boss dazu verdonnert wurden, die Taubenschule von Frau von Walburga zu besuchen, führt das schwarze Monster seinen Angriff auf die Bahnhofstauben aus. Zum Glück bekommt Billy rechtzeitig Wind davon. Zusammen mit Pommes und seinen neuen Freunden nimmt er die Spur der Entführer auf. Ein fedrig-gefährliches Abenteuer beginnt, in der die Kack-Attack effektiv und gezielt zum Einsatz kommt.

Joachim Friedrich verfasste mit seinem Kinderbuch über zwei furchtlose Tauben ein lustiges und rasantes Abenteuer, in dem es jede Menge zu lachen gibt. Helden des Buchs sind diesmal Tiere, die bei uns Erwachsenen eher in Misskredit stehen. Tauben, die Ratten der Lüfte. In den Städten sind sie eine Plage. Sie tummeln sich auf Plätzen und Bahnhöfen, verschmutzen mit ihrem Kot Straßen wie Balkone und sind zudem Überträger von Krankheiten. Mittlerweile werden sie von vielen regelrecht gehasst, obwohl sie früher einmal sehr positiv wahrgenommen wurden. Schließlich wurden sie als Symbol für den Heiligen Geist und des Friedens gewählt.
Daher ist es erfreulich, sie einmal nicht so negativ dargestellt zu sehen, sondern als Lebewesen mit Gefühlen, Bedürfnissen und einer ordentlichen Portion Humor. Denn dieser ist im Buch definitiv vorhanden. Etwa, wenn die zwei Helden in der Taubenschule ihr Wissen unter Beweis stellen sollen und dabei mit ihren Äußerungen von einem Fettnäpfchen ins nächste treten. Oder wenn sie ihre verbalen Kräfte mit ihren neuen Freundinnen messen - wobei sie auch hieraus nicht immer siegreich hervorgehen. So flattern Billy und Pommes in unsere Herzen als eher tollkühne, aufschneiderische aber dennoch liebenswerte Charaktere. Dass ihr Herz am rechten Fleck sitzt, sie Mut haben und vor allem um ihre Freunde und Familie kämpfen, das beweisen sie spätestens dann, wenn das schwarze Monster zu seinem Schlag zur Beseitigung der lästigen Plage ausholt. Spätestens jetzt beschleicht den Leser ein schlechtes Gewissen, fast schon Mitleid mit den Tieren. Plötzlich wird aus der Taubenplage eine Tierkolonie, die auch Leben und Raum möchte. Der Autor bricht in gewisser Weise eine Lanze, holt die Tiere aus ihrem negativen Bild in ein positives. Für Kinder ist das sehr gut, da sie oftmals durch uns Erwachsene und unsere Ansichten stark geprägt werden. Sie übernehmen unsere Abneigung gegen spezielle Dinge (in diesem Fall Tauben), ohne zu hinterfragen, warum dem so ist. Diese Fragen werden nun kommen, wenn sie uns beim nächsten Mal auf Tauben schimpfen hören. Denn dank dem Buch bekommen sie Tauben als nette, humorvolle Tiere präsentiert.

"Die furchtlosen zwei von Bahnsteig 3" ist kurz gefasst ein unterhaltsames Abenteuer für junge Leser ab acht Jahren. Das Buch erzählt auf witzige Weise von zwei Stadttauben, die um ihr Zuhause und ihre Familie kämpfen. Humorvoll und kurzweilig präsentiert Joachim Friedrich sein neues Werk und lässt am Ende den Wunsch erwachen, dass es nicht das letzte Abenteuer von Billy und Pommes war.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2014
  • Umfang:
    160 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ISBN 13:
    9783522183871
  • Preis:
    9,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: