Käpt'n Sharky

Käpt'n Sharky bei den Wikingern

von Jutta Langreuter
Rezension von Janett Cernohuby | 24. Januar 2014

Käpt'n Sharky bei den Wikingern

Starke Männer, gefährliche Drachenboote, raue Umgangsformen - ja, es ist von Wikingern die Rede. Jenen furchtlosen Seeleuten, die einst die Weltmeere besegelten. Sie stehen für Abenteuer und gefährliche Reisen. Spätestens seit dem Erfolg der Fernsehserie "Wickie und die starken Männer" üben die rauen Nordleute auf Kinder eine große Faszination aus. Auch Käpt'n Sharky kommt in den Genuss, nähere Bekanntschaft mit Wikingern zu machen. Wer mehr darüber wissen möchte, der sollte einen Blick auf das neue Abenteuer "Käpt'n Sharky bei den Wikingern" werfen.

Gerade haben Käpt'n Sharky und Michi auf der Schildkröteninsel einen großen Schatz gehoben. Während sie noch ihre Silbermünzen zählen, steuern sie langsam auf eine imposante Fjordlandschaft zu. Neugierig gehen die Piraten an Land und stoßen dort auf zwei große, kräftige Kerle. Mit stolzgeschwellter Brust stellt sich Sharky als gefürchteter Pirat vor. Doch die beiden Männer sind davon wenig beeindruckt. Schließlich sind sie Wikinger, sozusagen Kollegen. Leif und Bjarni laden die Besucher ein, mit in ihr Wikingerdorf zu kommen und ihre Gäste zu sein. Zu gerne nehmen Sharky und seine Freunde die Einladung an. Doch bevor sie die Wikinger und ihre Lebensweise näher kennen lernen können, droht auch schon Gefahr. Olof, ein alter Feind, greift das Dorf an. Still und leise hat sich dieser an Land geschlichen und möchte plündern und brandschatzen. Rasch muss ein Plan her, wie man den neuen Freunden helfen kann...

Spannend, lustig und unterhaltsam - so präsentiert sich Käpt'n Sharkys neuestes Abenteuer. Und es ist eine Piratengeschichte, wie sie kaum besser sein könnte. Ihr fehlt es an nichts: große Schätze, neue Ufer, die es zu entdecken gilt, neue Freunde, aber auch neue Feinde und Gefahren. Gleichzeitig können die jungen Zuhörer auch einmal einen Blick in ein echtes Wikingerdorf werfen und sehen, wie dieser nordische Stamm lebte. Natürlich dürfen dabei auch die typischen Wikingerschiffe, mit ihrer schlanken Form und dem furchteinflößenden Tierkopf nicht fehlen.
Wobei "einen Blicke hineinwerfen" in diesem Fall eher symbolisch gemeint ist. Denn bei der vorliegenden Ausgabe von "Käpt'n Sharky bei den Wikingern" handelt es sich um das Hörspiel. Die Bilder fehlen? Nur im klassischen Sinn. Freilich haben kleine Zuhörer keine gezeichneten Bilder vor sich. Dennoch ist die Umsetzung so gut gelungen, dass man sich die Ereignisse wunderbar vor seinem inneren Auge vorstellen kann. Erzählter Text, Hintergrundgeräusche und nicht zuletzt die akustischen Effekte, um eine räumliche Tiefe zu verleihen, machen "Käpt'n Sharky bei den Wikingern" zu einem spannenden Hörgenuss.
Neben der Geschichte lebt das Hörspiel auch von seiner musikalischen Untermalung. Wie gewohnt finden sich auch auf dieser CD wieder mehrere Lieder, die passend in die Geschichte gestreut wurden. Zum leichteren Mitsingen gibt es natürlich im beiliegenden Booklet alle Liedtexte abgedruckt. Und noch etwas "liegt" dem Hörspiel bei: legt man die CD in das Laufwerk eines Computers, bekommt man die Möglichkeit, sich Malvorlagen mit den Helden auszudrucken.
Neu - vor allem eingefleischten Käpt'n Sharky-Fans wird dies sofort auffallen - ist der Sprecher unseres Helden. Denn in diese Rolle schlüpft erstmalig Axel Prahl. Er tritt das gewichtige Erbe von Dirk Bach an, dennoch meistert er seine Rolle hervorragend. Seine kratzige, tiefe Stimme hebt Sharky nicht nur von den anderen Charakteren ab, sie passt auch einfach wunderbar zu der Figur.

Zusammengefasst ist "Käpt'n Sharky bei den Wikingern" ein weiteres spannendes und unterhaltsames Abenteuer. Dank der PiRatte gibt es an der einen oder anderen Stelle wieder etwas zu lachen, wenn diese mal wieder die seltsamsten Dinge versteht. Doch auch in anderen Punkten weiß das Hörspiel zu überzeugen und wird allen kleinen und großen Sharky-Fans sehr gefallen. Ein Abenteuer, welches man unbedingt sein Eigen nennen muss.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Erotik:
    Keine Bewertung
Affiliate Links

Könnte Ihnen auch gefallen: