Die Templer

Die dunkle Verschwörung

von Michael P. Spradlin
Rezension von Janett Cernohuby | 19. Oktober 2009

Die dunkle Verschwörung

Nachdem uns der Autor Michael P. Spradlin mit seinem ersten Band der Reihe "Die Templer" auf eine spannende Reise zwischen Robin Hood, dem Heiligen Gral und den Tempelrittern mitgenommen hat, setzt er die doch so abrupt endenden Ereignisse nun endlich in einem zweiten Band fort. Dieses erschien im ebenfalls im Oetinger-Verlag als Hörbuch und trägt den viel versprechenden Titel "Die dunkle Verschwörung".

Entgegen allen Befürchtungen ertrinkt Tristan nicht in dem schweren Sturm, welcher ihn und seine Gefährten bei der Überfahrt nach England einholte. Einmal mehr ist es der Heilige Gral, der das Leben seines Trägers rettet und ihn an der Küste Frankreichs stranden lässt. Dort wird Tristan von einer Gruppe bewaffneter Reiter aufgefunden, deren Anführerin die schöne und geheimnisvolle Celia ist. Sie nehmen Tristan mit, auch wenn sie ihm ihr Ziel nicht verraten. Doch Tristan spürt, dass Celia mit ihren Männern auf der Flucht vor irgendjemandem ist. Tatsächlich stellt sich bald schon heraus, dass sie zu einer Splittergruppe des christlichen Glaubens gehören, die von der römischen Kirche als Ketzer angesehen werden, und die sich ihr in Form eines gefährlichen und rachsüchtigen Bischofs an die Fersen geheftet hat. Mit der Hilfe von Robard und Maryam gelingt es ihnen zwar, sich in den Schutz ihrer Burg zu flüchten, doch dort steht ihnen eine lange Belagerung bevor. Zu allem Entsetzen muss Tristan schon bald erkennen, dass sich der Bischof mit einem gefährlichen Mann verbündet hat: Sir Hugh. Dieser hat seine Suche nach dem Heiligen Gral keineswegs aufgegeben und verfolgt noch immer seine dunklen Absichten. Tristan und seinen Freunden gelingt es, zu flüchten und Sir Hugh kurzzeitig hinter sich zu lassen. Kurzzeitig, denn bald schon werden sie von den Soldaten der Königinmutter Eleonore von Aquitanien gefangen. Zwar hat sich erneut Sir Hugh mit dieser mächtigen Person verbunden, doch Eleonore hat andere Interessen an Tristan, scheint seine Herkunft doch einen bedeutenden Einfluss auf das englische Königshaus zu haben. Wie soll sich Tristan dieses Mal aus der Gefahr retten und den Gral in Sicherheit bringen?

Der zweite Band "Die dunkle Verschwörung" setzt genau dort an, wo der erste Band so abrupt endete. Rasant und spannend führt er die Ereignisse weiter. Mehr als einmal findet sich Tristan in großer Gefahr wieder - oder sollte man eher sagen, die Gefahr reist eigentlich niemals ab, sondern gewährt unseren Helden nur kurze Verschnaufpausen? Denn viel zu schnell hat Sir Hugh Tristans Spur in Frankreich gefunden und verfolgt seine Ziele gnadenlos. Menschenleben interessieren ihn dabei kaum und er setzt seine gesamte Macht ein, um an den jungen Mann und dessen Besitz heranzukommen. Doch das Glück ist Sir Hugh keineswegs hold und mehr als einmal gelingt es Tristan, ihm zu entkommen. Doch am Ende hält er eine Geisel in den Händen, was Tristan kaum noch Handlungsraum lässt. Erneut endet ein Band mit einem gewaltigen Cliffhänger und lässt die Hörer einmal mehr voller Ungeduld und Spannung zurück.
Doch neben der atemberaubenden Verfolgungsjagd, spannenden Belagerungsszenen und Kämpfen ist es vor allem Tristans Vergangenheit, die wieder etwas mehr beleuchtet wird. Dass seine Herkunft und Geburt etwas Besonderes umgibt, dies konnte der Hörer schon in der ersten Folge erahnen. Tristan stammt nicht einfach nur aus vornehmem Hause, es gibt mehr, was den jungen Mann besonders macht. Doch weder er noch der Leser haben eine Ahnung. Die Hinweise, die Michael P. Spradlin seinen Hörern gibt, sind sehr vage. Man kann erahnen, in welche Richtung es geht, aber nicht, was nun wirklich dahinter steckt. Auch hier wird man sich wohl gedulden müssen und auf den dritten und letzten Band warten.
Die Handlung der Geschichte schreitet voran, wird düsterer, auswegsloser und noch ausgefeilter. Die drei Hauptcharakter sowie der Antagonist nehmen die Rollen ein, die man aus dem ersten Band bereits kannte. In diesen entwickeln sie sich weiter. Tristan wird reifer und überlegter, während Sir Hugh scheinbar in rasende Wut über sein Versagen gerät. Es bleibt also alles weiterhin offen und spannend und man wartet voller Ungeduld auf den finalen Teil.

"Die dunkle Verschwörung" setzt genau dort an, wo der erste Band endete und führt die Ereignisse nicht minder spannend und atemberaubend weiter. Während normalerweise ein zweiter Teil eher etwas unzufriedenstellend wirkt, kann man dies vom vorliegend Werk nicht behaupten. Michael P. Spradlin hat hier ein fesselndes Buch geschaffen, welches man - egal in welcher Form - nur schwer zu Seite legen kann. Ein absolutes Muss für alle Fans.

Details

  • Serie:
  • Band:
    2
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2009
  • Umfang:
    4 CDs
  • Typ:
    CD
  • Altersempfehlung:
    12 Jahre
  • ISBN 13:
    9783837304824
  • Preis:
    19,95 €
  • Spieldauer:
    267 Minuten

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Erotik:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: