Kategorie als RSS Feed abonnieren:

Eine abenteuerliche Zugfahrt durch die Welt von BRIO


Eine abenteuerliche Zugfahrt durch die Welt von BRIO

Eisenbahnen sind ein zeitloser Trend in Kinderzimmern. Vor allem an einem Modell kommen Eltern nicht vorbei, wenn sie für ihre Kinder auf der Suche nach einem erweiterbaren Spielsystem sind: die BRIO-Bahn. Die Holzeisenbahnen des schwedischen Herstellers sind Kult, mit dem schon Generationen gespielt haben.

Kinderbuchtipp für den Frühling: Leonie Looping


Kinderbuchtipp für den Frühling: Leonie Looping

Seit einigen Tagen verwöhnt uns die Frühlingssonne mit ihren warmen Strahlen, lockt uns hinaus in den Garten oder auf den Balkon. Frühjahrsputz lautet nun das Motto, wozu natürlich auch die Bepflanzung von Blumenbeeten und Blumentöpfen gehört. Doch Vorsicht! Versteckt zwischen den Pflanzen könnten kleine Häuschen stehen, in denen zarte Schmetterlingselfen leben. Zwei davon sind Luna und Mücke, denen junge Leserinnen in "Leonie Lopping", der neuen Kinderbuchreihe für Erstleser begegnen.

Kolumne: Der Krux mit DHL Paket Austria


Kolumne: Der Krux mit DHL Paket Austria

Es gibt immer Probleme, wenn man Pakete zugestellt bekommt. Wohl keiner kann behaupten, dass er sich noch nicht darüber geärgert hat, wenn ein Zusteller nicht klingelt, obwohl man zuhause ist, wenn „vergessen“ wird eine Benachrichtigung über die Hinterlegung auf einer Postfiliale oder im Paketshop zu hinterlassen oder das Paket generell als "Empfänger unbekannt" zum Absender zurückgeht. Wo gehobelt wird, fallen Späne - doch was die Fehlleistungen des österreichischen Paketdienst DHL Paket Austria anbelangt, übertreffen diese alles bisher erlebte.

Buchpräsentation "Was wir alles können"


Buchpräsentation "Was wir alles können"

Die Sicherheit unserer Kinder liegt uns allen sehr am Herzen. Bereits beim Kauf der Babyausstattung, des Kinderwagens und des Autositzes achten wir sehr genau darauf, nur vertrauenswürdige und sichere Produkte auszuwählen. Doch die wirkliche Herausforderung in puncto Sicherheit kommt erst wenn Babys beginnen, sich robbend oder krabbelnd vorwärts zu bewegen. Wenn Kleinkinder die ersten Schritte mit und ohne Festhalten wagen. Denn dann kommen Schranktüren, Treppen und Steckdosen in Reichweite der kleinen Kinderhände und spätestens jetzt ist der Moment erreicht, wo es unserer Aufgabe ist, Gefahrenquellen zu erkennen und zu beseitigen. Doch man kann noch mehr tun. Man kann seine Kinder auf einfache, spielerische Art vor den alltäglichen Gefahren warnen.