• Home
  • Weihnachtsempfehlungen

Die besten Geschenktipps für kleine Bücherwürmer

von Janetts Meinung | 28. November 2017

Das Weihnachtsfest rückt langsam näher. Plätzchen werden gebacken, Kerzen angezündet, aber auch Weihnachtsgeschenke gekauft. Dies ist eine tolle Gelegenheit, für seine Kinder ein neues Buch zu kaufen. Doch welches? Die Auswahl ist zu groß? Wir wollen helfen und stellen hier einige Tipps dafür zusammen, welche Bücher sich großartig unterm Weihnachtsbaum machen. Viel Spaß beim Stöbern!

Unsere Buchtipps für erwachsene Leser finden Sie hier: Die besten Geschenketipps für Bücherwürmer.


weihnachten

  • Buchtipps für die Kleinsten

    Schon die Kleinsten wollen die Welt der Bücher entdecken und kennenlernen. Dabei fördert Vorlesen nicht nur den Spracherwerb, es bietet darüber hinaus auch Nähe und Momente der Geborgenheit. Zudem gehen die Kleinsten mit offenen Augen durch die Welt, wollen alles wissen, alles verstehen und alles kennenlernen. Mit entsprechenden Pappbilderbüchern können sie ihr Wissen dann im Spiel verarbeiten und vertiefen.

     Gute Nacht, kleiner Bär 
von  Heike Vogel, Lena Kleine Bornhorst

    Gute Nacht, kleiner Bär von Heike Vogel, Lena Kleine Bornhorst

    "Gute Nacht, kleiner Bär" ist ein tolles Pappbilderbuch für Kinder ab zwei Jahren. Mit wenigen Worten erzählt es vom Bären, der noch das eine oder andere vergessen hat, ohne das er nicht einschlafen kann. Eine Situation, wie sie viele Eltern kennen und in der sich auch so manches Kind wiederentdeckt. Der Schalter zum An- und Ausstellen der Lampe lädt Kinder zum Mitmachen ein. Das Buch begeistert alle und erzählt zudem eine tolle Gute-Nacht-Geschichte.

    Zur Rezension


     Hör mal rein, wer kann das sein? In der Nacht 
von  ars Edition

    Hör mal rein, wer kann das sein? In der Nacht von ars Edition

    "Hör mal rein, wer kann das sein? In der Nacht" ist ein weiterer toller Band, der die bestehende Serie rund ums Streicheln und Hören großartig ergänzt. In ihm werden Kinder einige nachtaktive Tiere näher vorgestellt. Tolle Fotos, weiche Fühlelemente, realistische Töne und erstes Sachwissen machen das Buch für Kleinkinder ab 18 Monaten spannend und interessant.

    Zur Rezension


     Mein Wörter-Bilderbuch: Unser Zuhause 
von  Susanne Gernhäuser, Martina Leykamm

    Mein Wörter-Bilderbuch: Unser Zuhause von Susanne Gernhäuser, Martina Leykamm

    Nun ist es endlich soweit. Der Ravensburger Verlag hat mit "Mein Wörter-Bilderbuch: Unser Zuhause" das erste tiptoi-Buch für Kinder ab drei Jahren herausgebracht. Damit ist man einem Elternwunsch nachgekommen, denn in vielen Familien wurde die Welt des Hörstifts bereits vor dem 4. Geburtstag erkundet. Nun ist dies mit altersgerecht abgestimmten Texten und Geschichten möglich. Mit diesem Buch liegt ein toller Start vor, bei dem Kinder spielerisch das Zuhause mit all seinen Räumen und einer dazugehörigen...

    Zur Rezension


     Meine Tiere im Wald 
von  Coppenrath

    Meine Tiere im Wald von Coppenrath

    "Meine Tiere im Wald" ist ein großartiges Foto-Pappbilderbuch für die Allerkleinsten. In über 80 Tierfotos können sie den faszinierenden und einzigartigen Lebensraum Wald erkunden und seine Bewohner aus nächster Nähe bestaunen. Zusätzlich erhalten sie erstes Sachwissen, das ihnen auf spielerische und unterhaltsame Art etwas von den abgebildeten Tieren erzählt. Es ist ein Buch, das einfach viel Spaß und Freude bereitet, weswegen wir es allen Eltern sehr ans Herz legen wollen.

    Zur Rezension


     Wer fährt wo? Fahrzeuge auf dem Bauernhof 
von  Susanne Gernhäuser, Ursula Weller

    Wer fährt wo? Fahrzeuge auf dem Bauernhof von Susanne Gernhäuser, Ursula Weller

    "Wer fährt wo? Fahrzeuge auf dem Bauernhof" ist ein tolles Spiel- und Bilderbuch für Kinder ab 18 Monaten. Hier erfahren sie, welche Fahrzeuge es auf dem Bauernhof gibt und wofür sie gebraucht werden. Gleichzeitig laden stabile und große Puzzleteile ein, im Buch an den entsprechenden Stellen platziert zu werden. So macht Bilderbuchanschauen Spaß und gleichzeitig lernt man noch erstes Sachwissen.

    Zur Rezension

  • Buchtipps für Kinder

    Kinder lieben Geschichten über großartige Freundschaften und spannende Abenteuer. Gerne darf dabei auch etwas Magie mit im Spiel sein. Doch ebenso möchten auch sie noch mehr über ihre Welt erfahren und Wissen sammeln.

     Bienen - Kleine Wunder der Natur 
von  Britta Teckentrup

    Bienen - Kleine Wunder der Natur von Britta Teckentrup

    "Bienen - Kleine Wunder der Natur" mit Illustrationen von Britta Teckentrup ist ein stimmungsvolles und poetisches Bilderbuch nicht nur für Kinder. Es lädt dazu ein, die Welt der Bienen zu erkunden, mit ihnen gemeinsam über die Wiesen und Felder zu streifen, Honig einzusammeln und zum Stock zurückzubringen. Durch Gucklöcher kann man den fleißigen Insekten ungestört zuschauen, staunen und mit dem Buch gemütliche Lesemomente erfahren.

    Zur Rezension


     Der kleine Kuschelhase 
von  Margery Williams, Sarah Massini

    Der kleine Kuschelhase von Margery Williams, Sarah Massini

    "Der kleine Kuschelhase" ist eine berührende und bezaubernde Geschichte, die nicht nur Kinder sondern auch ihre Eltern in den Bann zieht. Sie erzählt von der Beziehung zwischen Kind und Spielzeug und die Kraft der Liebe. Es ist ein Klassiker, auf den wir viel zu lange verzichten mussten und der nun endlich wieder als deutschsprachige Ausgabe lieferbar ist.

    Zur Rezension


     Der Manni im Mond 
von  Kai Lüftner, Astrid Henn

    Der Manni im Mond von Kai Lüftner, Astrid Henn

    "Der Manni im Mond" ist ein fröhliches, leichtes und sanftes Bilderbuch für alle Mondanbeter und Weltraumabenteurer. Kai Lüftner ging in seiner gereimten Geschichte der Frage nach, ob ein Mann im Mond lebt. Astrid Henn zeichnete dazu die Bilder - die so manche Überraschung bereithalten. Herausgekommen ist ein Bilderbuch, das Kinder begeistert, dessen Geschichten sie gebannt lauschen und das sich perfekt als Vorlesebuch für die abendliche Kuschelstunde eignet.

    Zur Rezension


     Finger weg von diesem Buch 
von  Andy Lee

    Finger weg von diesem Buch von Andy Lee

    "Finger weg von diesem Buch" ist eine Drohung und Aufforderung zugleich. Bücherliebhaber können ihre Neugier nicht verbergen, denn was soll ein Buch schon gefährliches beinhalten? Und Lesemuffel werden gerade aufgrund dieser Warnung magisch angezogen, den Deckel aufschlagen und Seite um Seite weiterblättern. Spaß, Unterhaltungsfaktor und eine irrwitzige Handlung sind hier garantiert, ebenso wie die Tatsache, dass Kinder dieses Buch immer wieder anschauen wollen und es bald lautstark nachsprechen...

    Zur Rezension


     Wazn Teez? 
von  Carson Ellis

    Wazn Teez? von Carson Ellis

    "Wazn teez?" ist bald schon ein Satz, der Familien in vielen Situationen begleiten wird. Gleich gefolgt von der Antwort "Mi nanüt.". Carson Ellis schuf hier ein Bilderbuch, das einzigartig und großartig ist. Sie zeigt uns, wie charmant und witzig die Welt der Insekten sein kann - auf minimalistische und vor allem sehr fantasievolle Weise.

    Zur Rezension

  • Buchtipps für Erstleser

    Wenn das Bilderbuch zu langweilig geworden ist, bietet das erzählende Kinderbuch spannende Geschichte über Reisen in fremde und magische Länder, von zauberhaften Orten und vielem mehr.

     Das magische Labyrinth 
von  Matthias von Bornstädt, Rolf Arvi Vogt

    Das magische Labyrinth von Matthias von Bornstädt, Rolf Arvi Vogt

    "Die drei Magier: Das magische Labyrinth" ist eine tolle Ergänzung zum beliebten und preisgekrönten Kinderspiel. Es greift die Handlung auf, baut sie aus und lädt Kinder dazu ein, mit den Helden gemeinsam große und zauberhafte Abenteuer zu erleben. Ein gelungener Start einer neuen Reihe, die neugierig darauf macht, wie es mit Conrad, Mila, Vicky, Kasimir, Rabenhorst und all den anderen weitergeht.

    Zur Rezension


     Hörst du wie die Bäume sprechen? 
von  Peter Wohlleben

    Hörst du wie die Bäume sprechen? von Peter Wohlleben

    "Hörst du, wie die Bäume sprechen?" ist ein einzigartiges, faszinierendes und großartiges Werk für Kinder und Familien. Denn gerade weil das Werk so unglaublich viel Inhalt zu vielen verschiedenen Themen bietet, sollte man sich viel Zeit und Ruhe nehmen, das Buch zu entdecken. Vielleicht am besten, indem man sich in einen Wald setzt, die Bäume beobachtet und immer ganz spezielle Kapitel liest. Gemeinsam, denn nicht nur Kinder können aus diesem Sachbuch unglaublich viel lernen, sondern auch...

    Zur Rezension


     Mein großes Buch vom Weltall 
von  Anne-Sophie Baumann, Olivier Latyk

    Mein großes Buch vom Weltall von Anne-Sophie Baumann, Olivier Latyk

    "Mein großes Buch vom Weltall" trägt diesen Titel nicht einfach nur so, sondern macht ihm auch alle Ehre. Im übergroßen Format präsentiert es zahlreiche Illustrationen und interaktive Spielelemente, die Kinder nicht nur dazu einladen, das Buch zu entdecken, sondern sich auch intensiv, lange und immer wieder mit ihm zu beschäftigen. Wer noch kein Weltraumfan war, bevor er sich dieses Buch angesehen hat, wird es auf jeden Fall hinterher sein. Es ist ein Kindesachbuch, das zu einer ganz besonderen...

    Zur Rezension


     Nickel und Horn 
von  Florian Beckerhoff, Barbara Scholz

    Nickel und Horn von Florian Beckerhoff, Barbara Scholz

    "Nickel und Horn: Zwei Detektive mit Durchblick" ist ein herrlich witziges, unterhaltsames und spannendes Kinderbuch. Das spannende Tierabenteuer erzählt mit vielen farbenfrohen Bildern von der Entführung eines Haustiers und lässt das ungewöhnliche Ermittlerduo auf eine aufregende Reise gehen. Ein Lesespaß, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

    Zur Rezension


     Oskar. Ein Kater mit Charakter 
von  Hildegard Müller

    Oskar. Ein Kater mit Charakter von Hildegard Müller

    "Oskar. Ein Kater mit Charakter" ist ein großartiges, gefühlvolles und atmosphärisches Kinderbuch. Auf sehr charmante und manchmal auch realistische Weise erzählt Hildegard Müller von diesem außergewöhnlichen Kater, der mit seiner unnahbaren und selbstbewussten Art ganz schnell die Herzen seiner Leser erobern wird. Die Geschichte ist voller Emotionen, voller schöner und weniger schöner, spannender und dramatischer Momente. Es ist ein Buch, das man unbedingt lesen sollte und das einem sofort...

    Zur Rezension

  • Buchtipps für Teenager

    Die erste Liebe, gut gehütete Familiengeheimnisse, düstere Zukunftsvisionen - aus diesem Stoff sind Leswünsche jugendlicher Leser gemacht. Die hier vorgestellten Romane greifen genau das auf und fesseln junge Leser.

     Die Hüter des Todes 
von  Neal Shusterman

    Die Hüter des Todes von Neal Shusterman

    Mit “Scythe - Die Hüter des Todes” beginnt die neue Jugendbuchreihe von Neal Shusterman. Der Autor nimmt uns mit in eine beinahe perfekte Zukunft. Aber diese ist es eben nur beinahe. Denn solange es die Menschheit gibt, wird es nicht nur die lichte Seite mit Tugend und Ehrenhaftigkeit geben, sondern auch die dunkle Seite, die nach Zerstörung und Tod lechzt. Letztere ist nicht unbedingt die beste Voraussetzung um dem Handwerk des Todes nachzugehen. Eine wirklich fesselnde Geschichte, sowohl...

    Zur Rezension


     Im Labyrinth der Lügen 
von  Ute Krause

    Im Labyrinth der Lügen von Ute Krause

    "Im Labyrinth der Lügen" ist ein spannender historischer Jugendroman aus einer Zeit, die noch gar nicht so lange zurückliegt, für viele aber dennoch schon Stoff ist, den sie nur aus Geschichtsbüchern kennen. Ute Krause erweckt mit diesem Buch jene Geschichte zum Leben und lässt junge Leser daran teilhaben.

    Zur Rezension


     No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam 
von  Natasha Friend

    No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam von Natasha Friend

    "No 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam" ist ein unterhaltsamer und fesselnder Roman für junge Leser ab 14 Jahren. Wenngleich die Geschichte ein durchaus ernstes Thema anspricht, an der einen oder anderen Stelle unter die Haut geht und Fragen aufwirft, ist sie letztendlich dennoch ein amüsanter und unterhaltsamer Lesegenuss.

    Zur Rezension


     Roofer 
von  Jutta Wilke

    Roofer von Jutta Wilke

    "Roofer" ist ein neuer Jugendroman von Jutta Wilke, der junge Leser mit nach Frankfurt nimmt und ihnen dort die Welt der Roofer vorstellt. Jedoch nicht als etwas Positives, sondern als das, was es tatsächlich ist: leichtsinnig und äußerst gefährlich. Zwischendrin stehen zwei Freundinnen, die beide auf der Suche nach Halt sind, von denen jede ihr eigenes Päckchen zu tragen hat. Ein spannender und fesselnder Roman, den man nur schwer aus der Hand legen kann.

    Zur Rezension


     Unsere verlorenen Herzen 
von  Krystal Sutherland

    Unsere verlorenen Herzen von Krystal Sutherland

    Wer gerne einmal wieder etwas fürs Herz lesen will und nicht unbedingt eine klassische Liebesgeschichte möchte, ist mit “Unsere verlorenen Herzen” bestens beraten! Selbst mit der Tragik, die in die Handlung verwoben ist, ist es eine schöne Geschichte, in der Freundschaft und einander zu helfen eine große Rolle spielen. Nicht nur für Jugendlich, sondern auch für Erwachsene eignet sich das Buch hervorragend, um wieder etwas in bittersüßen Herzschmerz einzutauchen. Die Charaktere des Buches...

    Zur Rezension

  • Hörbuchtipps

    Es muss nicht immer ein haptisches Buch sein. Manchmal wollen Kinder auch einfach nur einem Hörbuch lauschen. Zum Glück gibt es zahlreiche vertonte Bücher, die Kinderbuchhelden zum Leben erwecken.

     Bei Oma und Opa 
von  Frauke Nahrgang, Karl Menrad

    Bei Oma und Opa von Frauke Nahrgang, Karl Menrad

    "Meine allerersten Minutengeschichten und Lieder: Bei Oma und Opa" ist wieder eine tolle Produktion für die Allerkleinsten. Mit kurzen Geschichten und tollen Lieder bekommen sie hier ein ganz besonderes Hörbuch geboten. Denn in ihm geht es um die liebsten Menschen nach Mama und Papa, mit denen man Spaß hat und tolles erlebt. Genauso sind die Erzählungen: Gemütlich, aufregend, besonders und einzigartig.

    Zur Rezension


     Das kalte Herz 
von  Wilhelm Hauff, Henrik Albrecht

    Das kalte Herz von Wilhelm Hauff, Henrik Albrecht

    "Das kalte Herz", ein schauriges Märchen von Wilhelm Hauff, wurde dank Henrik Albrechts auf wunderbare Weise musikalisch begleitet. Die Kombination aus beidem lässt ein großartiges Hörspiel entstehen, welches beim Hörer große Gefühle und Gänsehaut hervorruft. Es ist ein schaurig-schönes Märchen, dessen Grundton mit dieser Produktion einfach perfekt eingefangen wurde. Man wähnt sich beim Hören mittendrin im Schwarzwald zu stehen, glaubt in der Ferne den Rauch über der Köhlerhütte aufsteigen...

    Zur Rezension


     Eine Woche voller Samstage 
von  Paul Maar, Monty Arnold

    Eine Woche voller Samstage von Paul Maar, Monty Arnold

    "Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar begeistert mit seiner charmanten, witzigen und frechen Art auch nach über 40 Jahren noch alle Kinder. Herrlich laut und schräg liest Monty Arnold die Geschichte im neuen Hörbuch, lässt die Kinder eintauchen in die Welt von Herrn Taschenbier, Frau Rotkohl und natürlich dem Sams und ein großartiges Abenteuer voller Wünsche, Wortspiele und jeder Menge Aufregung erleben. Einfach großartig, einfach empfehlenswert.

    Zur Rezension


     Moppi und Möhre - Abenteuer im Meerschweinchenhotel 
von  Anna Lott, Wanja Mues

    Moppi und Möhre - Abenteuer im Meerschweinchenhotel von Anna Lott, Wanja Mues

    "Moppi und Möhre - Abenteuer im Meerschweinchenhotel" ist ein großartiges Hörbuch für Kinder ab fünf Jahren. Mit einer Portion Humor, viel Charme und knuffigen kleinen Protagonisten erzählt es ein sommerliches Ferienabenteuer, dass Kinder sofort in seinen Bann zieht und sie zu fesseln versteht.

    Zur Rezension


     Nur mal schnell das Mammut retten 
von  Knut Krüger, Andreas Fröhlich

    Nur mal schnell das Mammut retten von Knut Krüger, Andreas Fröhlich

    "Nur mal schnell das Mammut retten" von Knut Krüger ist eine unterhaltsame, witzige und charmante Geschichte über einen Jungen, der sich einen Hund wünscht und ein Mammut bekommt. Den Hausschuh-verputzenden Norbert schließt man schnell ins Herz und verfolgt gebannt der Handlung. Ein tolles Hörbuch, das wir nur empfehlen können.

    Zur Rezension

  • Spieletipps

    Brettspiele dienen nicht nur zur Unterhaltung, sie fördern Kinder auch in vielerlei Bereichen. Darüber hinaus gibt es auch Spielsachen, die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten und ihnen auf spielerische Weise erstes Sachwissen vermitteln. 

     Crazy Race 
von  Alessandro Zucchini, Michael Menzel

    Crazy Race von Alessandro Zucchini, Michael Menzel

    Das Spiel begeistert. Kinder sind natürlich von der witzigen Spielidee, der Kulisse und der Geschichte um das Wettrennen sofort begeistert und können es kaum erwarten, eine Partie nach der nächsten zu Spielen. Ihr Ehrgeiz wird angespornt, beim nächsten Mal wollen sie unbedingt diese tolle Karte ihres Mitstreiters auch einmal verwenden - und so vergeht ein geselliger Nachmittag wie im Flug und man weiß genau, am nächsten Tag muss unbedingt wieder gezockt werden.

    Zur Rezension


     Das magische Labyrinth 
von  Dirk Baumann

    Das magische Labyrinth von Dirk Baumann

    "Das magische Labyrinth" ist ein Kinderspiel, das Groß und Klein gleichermaßen am Spieltisch vereint. Es bietet einfache Regeln, baut auf einem simplen Merkspiel auf, ist aber aufgrund seiner Umsetzung und der unterirdischen, "unsichtbaren" Wege gestalterisch sehr raffiniert aufbereitet. Ein tolles Spiel, dessen Erfolg man absolut nachvollziehen kann und das dank der neuen Kinderbuchreihe sicherlich noch viele weitere Fans gewinnen wird.

    Zur Rezension


     Mein erster Mitnehm-Spielkoffer 
von  BRIO

    Mein erster Mitnehm-Spielkoffer von BRIO

    "Mein erster Mitnehm-Spielkoffer" aus der Welt der BRIO Holzeisenbahn ist eine der bisher tollsten Ergänzungen zu dieser beliebten Spielwelt. Nun können kleine Eisenbahnfans endlich einige Schienen und Züge einpacken und bequem überall mit hinnehmen. Egal ob es zu Oma und Opa geht, in den Urlaub oder zu einem langweiligen Restaurantbesuch. Dank dem Mitnehmkoffer ist das Lieblingsspielzeug immer dabei und der Spielspaß auch außerhalb des Kinderzimmers garantiert.

    Zur Rezension


     Plitsch-Platsch Pinguin 
von  Ravensburger

    Plitsch-Platsch Pinguin von Ravensburger

    "Plitsch-Platsch Pinguin" aus dem Ravensburger Verlag begeistert seit vielen Jahren junge Spieler ab vier Jahren. Nun kommt das beliebte Geschicklichkeitsspiel mit einigen Neuerungen zu uns. Es enthält einen Stabilisierungsring und bietet dank einer zusätzlichen Lampe, die den Eisberg zum Leuchten bringt, auch im Dunkeln lustigen Spielspaß.

    Zur Rezension


Die besten Geschenktipps für kleine Bücherwürmer