Nature Zoom

Buden bauen


50 Ideen für Wiese, Wald und Strand
von Jo Schofield, Fiona Danks
Rezension von Janett Cernohuby | 14. Juli 2017

Buden bauen

Kinder sind am liebsten draußen in der Natur unterwegs. Sie spielen im Garten, toben über Wiesen und durchstreifen Wälder. Doch bei all der Action brauchen sie zwischendurch auch kleine Rückzugsorte, an denen sie kurz ausruhen und neue Kräfte oder Ideen sammeln können. Selbstgebaute Buden sind solche Orte, die auch gerne ins Spiel eingebunden werden. Ideen für den Bau der eigenen, ganz besonderen Bude bietet das bei Coppenrath erschienene Buch "Buden bauen".

Zahlreiche Ideen für Buden in Wald und Garten

Buden kann man eigentlich überall bauen. Ein jedes Kind hat sicherlich schon einmal eine große Decken über einen Tisch oder ein paar Stühle gebreitet und es sich darunter gemütlich gemacht. Solche Buden im Kinderzimmer sind toll, haben aber leider den Nachteil, dass man sie nach dem Spielen immer wieder wegräumen muss. Anders sieht es da bei Buden im Garten aus. Sie werden in einem bestimmten Bereich aus Sperrholzplatten oder anderem Restholz zusammengebaut und bleiben viele Jahre stehen. Solange, bis sie durch Wind und Wetter kaputt gehen oder Kinder aus ihnen herausgewachsen sind. Genau für diese Buden gibt es tolle Anleitungen im Buch. Alte Gartenhütten werden umfunktioniert, aus Regenschirmen kleine Unterschlüpfe gebaut, mit Stangen Tipis und Zelte errichtet oder aus Latten und Sperrholz ein eigenes Häuschen gezimmert. Wer einen geeigneten Baum im Garten stehen hat, kann seine Bude sogar in dessen Zweige bauen.
Doch auch Wälder, Wiesen und sogar Strände bieten viele Möglichkeiten zum Bau einer Bude. Zwischen knorrigen Wurzeln großer, alter Bäume lassen sich mittels Ästen, Zweigen und Blattwerk kleine Unterschlüpfe bauen. Treibholz am Strand bietet sich zur Errichtung kleiner Hütten an, und wer glaubt, man könne Buden nur in der warmen Jahreszeit bauen, der irrt sich. Denn auch aus Schnee lassen sich einzigartige Unterschlüpfe bauen. Allerdings halten diese nur so lange, wie die Temperaturen es erlauben.

Buden bauen

Fast unendliche Möglichkeiten

Das Buch bietet eine Vielzahl von Ideen für den Bau eigener Buden. Dabei beschränken sich die Autoren nicht nur auf den Garten als Baufläche, nicht nur auf ebenerdige oder in Bäumen errichte Häuser, sondern unternehmen auch Abstecher in Wald und andere Gebiete. Natürlich muss man sich dabei an die Verhaltensregeln halten, Stichwort Naturschutzgebiete und Abbrechen von Ästen und Zweigen, und schon kann es losgehen. Der Kreativität, dem Ideenreichtum und der Fantasie für den Bau einer kleinen Hütte sind keine Grenzen gesetzt. Es entstehen schlichte, einfach Unterschlüpfe, deren Dächer aus Blättern und Zweigen bestehen; feste Hütten aus Sperrholz, beeindruckende Pappburgen, Verstecke und Spielflächen aus Strohballen. Es kommen Decken, Planen und Wäscheleinen zum Einsatz und mit Lichterketten kann man in den Abendstunden für die richtige Stimmung in der Bude sorgen. Das Buch bietet eine Vielzahl von Ideen und Anregungen, für die man mal mehr, mal weniger Material braucht. Auch an Nachhaltigkeit wird gedacht. So gibt es Anregungen wie man alte, nicht mehr genutzt Spielgeräte, etwa ein Trampolin, zu einer Bude umnutzen kann. Alte Autoreifen, ausrangiertes Mobiliar und sogar Plastikflaschen können in den Hütten verbaut werden. Die Vorschläge reichen von simplem, schlichtem und kurzfristigem Spielspaß bis hin zu aufwändigen Hütten mit einer längeren Lebensdauer. Doch selbst für die braucht man keine großen Fachkenntnisse, keine bis ins kleinste Detail durchdachten Pläne. Zur erfolgreichen Umsetzung der Projekte reichen etwas Organisationstalent, handwerkliches Können und viel Spaß und Freude. Manche Hütte oder gar Spielwelt wächst über einen längeren Zeitraum, wird zu einem Familien- oder Freundschaftsprojekt.
Nur eines sollte man unbedingt haben, wenn man sich auf das Projekt Budenbau stürzen möchte: langfristiges Interesse, Motivation und auch die Lust, intensive Arbeit hineinzustecken. Andernfalls sollte man vielleicht dabei bleiben, ein paar Stühle zusammenzustellen und einfach eine große Decke darüber zu werfen.

"Buden bauen" ist ein tolles Kreativbuch für abenteuerliche Kinder und Eltern. Es enthält 50 Ideen, wie man in Wald, Garten und sogar auf Wiesen kleine, mittlere und große Unterschlupfe, Buden und Hütten bauen kann, die Spielfläche und Rückzugsort bieten. Dabei besticht das Buch durch seine originellen, aber dennoch familientauglichen und durch jeden mit etwas handwerklichem Können umsetzbaren Modelle.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: