Das Glück wohnt gegenüber

Antolin Quiz

Wie ich meine Nachbarn kennenlernte
von Rocio Bonilla
Rezension von Janett Cernohuby | 10. Januar 2022

Das Glück wohnt gegenüber

Hand aufs Herz: Wie viele unserer Nachbarn kennen wir wirklich? In einem Dorf wird man sicherlich jeden kennen, doch in der Stadt sieht das schon anders aus. Hier lebt man oft Tür an Tür, ohne voneinander zu wissen. Dabei können hinter diesen Türen Menschen mit gleichen Interessen leben, helfende Hände, die sich während eines Urlaubs um Post, Pflanzen und sogar Haustiere kümmern. Diese Anonymität unter Nachbarn greift Rocio Bonilla in ihrem Bilderbuch auf humorvolle Weise auf.

Fremde Nachbarn

Es ist eine Straße, wie es viele von ihnen gibt, mit Häusern, Bäumen und Straßenlaternen - und Nachbarn, die sich nicht kennen. Jeder lebt für sich, keiner kennt den anderen. Das hat mehrere Gründe, hauptsächlich jedoch sehen alle nur Äußerlichkeiten ihres Nachbarn und haben sich ihre ganz eigenen Urteile gebildet. Die reichen von gefährlich, über unfreundlich, schwerhörig bis hin zu gar nicht anwesend. So lebt jeder für sich, bis eines Tages ein Internetausfall alles verändert. Plötzlich bemerkt die eine, dass das Nachbarhaus ja doch bewohnt ist, die andere nimmt all ihren Mut zusammen und startet ein Gespräch und der nächste kommt zu einem Überraschungsbesuch vorbei. Plötzlich erkennt jeder, dass er sich in seinem Nachbarn ziemlich geirrt hat und sie wachsen alle zu einer tollen Gemeinschaft zusammen.

Das Glück wohnt gegenüber

Raus aus der Anonymität

Rocio Bonilla spricht in ihrem Bilderbuch ein trauriges Thema unserer Zeit an: die Anonymität unter Nachbarn. Gerade in Mehrfamilienhäusern zieht sich jeder immer mehr in seine eigenen vier Wände zurück. Das gegenseitige Grüßen wird seltener und Gespräche entwickeln sich kaum noch. Höchstens durch einen Zufall - und der ist dann nicht selten der Anfang einer guten Nachbarschaftsbeziehung.
Alles das verpackt die Autorin in ihrem Bilderbuch, jedoch auf wesentlich witzigere und verspieltere Weise. Sie bricht die Thematik für Kinder herunter, setzt anstelle von Menschen Tiere mit menschlichen Eigenschaften und Hobbys ein und zeichnet eine sehr bunte Nachbarschaft. In ihr haben wir Buchliebhaber, Internetfans, Veganer, Zirkusliebhaber und manches mehr. Es ist eine bunte Gemeinschaft, die, nachdem sie endlich zusammengefunden hat, noch bunter und vor allem überhaupt erst lebendig wird.
Die Botschaft hinter der Geschichte ist eindeutig: Werft eure Vorurteile über Bord und geht auf eure Nachbarn zu. Schenkt ihnen ein Lächeln und einen freundlichen Gruß und macht so den ersten Schritt zu einer tollen Freundschaft.
Neben der charmanten Geschichte begeistern aber auch die Illustrationen der Autorin. Heiter, witzig und mit dem ihr eigenen Stil zeichnete Rocio Bonilla ihre Straßengemeinschaft, verleiht jedem ein eigenes, von seinem Wesen geprägtes Aussehen und bringt durch gezielt platzierte Elemente noch zusätzlichen Witz ein. So runden die Bilder die Geschichte nicht nur gekonnt ab, sondern lassen das Betrachten zur Freude werden.

Das Glück wohnt gegenüber

„Das Glück wohnt gegenüber“ ist ein heiteres und humorvolles Bilderbuch mit einer ganz wichtigen Botschaft. Es zeigt, wie sehr wir Menschen uns immer mehr in unsere eigenen vier Wände zurückziehen und gar nicht mehr mit unseren Nachbarn Kontakt haben. Die Gründe dafür erfinden wir selbst und bauen so Vorurteile auf, die das Glück und Freundschaften verhindern.

Details

  • Autor/-in:
  • Originaltitel:
    Gràcies. Història d'un veinat
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2021
  • Umfang:
    40 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783833743733
  • Preis:
    15,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: