Alfonso, das macht man nicht!

Antolin Quiz
von Daisy Hirst
Rezension von Janett Cernohuby | 17. März 2017

Alfonso, das macht man nicht!

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich – das ist eine Redensart, die vor allem auf Geschwister sehr gut zutrifft. Gerade eben hört man noch lautes Geschrei aus dem Kinderzimmer, doch kaum schaut man hinein, spielen die beiden Streithähne wieder einträchtig. Geschwisterliebe ist schon etwas ganz besonderes, wovon auch Daisy Hirst in ihrem Bilderbuch "Alfonso, das macht man nicht!" erzählt.

Natalie hat einen kleinen Bruder, Alfonso. Den mag sie eigentlich recht gerne. Sie spielen gemeinsam, malen Bilder, basteln und haben jede Menge Spaß. Nur eines mag Natalie nicht. Wenn Alfonso ihre Basteleien bekritzelt. Doch so richtig sauer wird sie, als Alfonso in ihr Lieblingsbuch beißt. Sie will nichts mehr von ihm hören, nicht mehr mit ihm spielen. Denn in ihr Lieblingsbuch beißen - nein, das macht man einfach nicht!

"Alfonso, das macht man nicht!" ist ein herziges Bilderbuch, das eine ganz typische Situation aus dem Kinderalltag aufgreift und nacherzählt: Streit unter Geschwistern. Wer kennt das nicht? Eigentlich sind Geschwister schon toll. Man kann mit ihnen die besten Geschichten erfinden, zusammen spielen und Spaß haben. Nur manchmal, da sind sie unmöglich. Dann überschreiten sie eine Grenze, greifen zu den Lieblingssachen, die eigentlich für sie tabu sind. Das führt dann zu einem handfesten Streit, bei dem man den anderen überhaupt nicht mehr sehen will und ihm ganz schlimme Dinge wünscht. Genau diese Situation wird im vorliegenden Bilderbuch beschrieben. Natalie ist die große Schwester, die durchaus stolz auf ihren kleinen Bruder ist und gerne etwas mit ihm unternimmt. Nur heute ist er zu weit gegangen und das zeigt sie ihm auch. Alfonso versteht die Botschaft und es tut ihm leid. So sehr, dass er versucht, den Schaden zu reparieren. Das löst nicht nur ein kleines Chaos aus, sondern auch Geräusche, die Natalie alarmieren. Ist ihrem kleinen Bruder etwas zugestoßen? Diese Angst verdrängt die Wut - und als sie herausfindet, was Alfonso da gerade macht, kann sie ihm gar nicht mehr böse sein.
Die Botschaft, die dieses Buch begleitet, ist klar und deutlich. Zudem ist sie verpackt in eine fröhliche, unterhaltsame Geschichte. Sie unterhält Kinder, vermittelt Spaß und zeigt ihnen auch ein Stück ihrer eigenen Welt. Die Übertragung auf Monster ist dabei weder störend noch irritierend. Kinder fällt es leicht, sich in die Gefühlswelt von Natalie und Alfonso hineinzuversetzen. Die Botschaft kommt auch leichter bei ihnen an, als wenn normale Kinder als Handlungsfiguren gewählt worden wären.
Die Illustrationen sind toll. Eine einfache Pinselführung, schlichte und unverschnörkelte Gegenstände überzeugen und begeistern. Sie regen sie die Fantasie und Vorstellungskraft der Kinder an und lenken den Blick auf das Wesentliche.

"Alfonso, das macht man nicht!" ist eine witzige und fröhliche Geschwisterfamilie, die zeigt, dass es auch unter Monsterkindern Streit und Versöhnung gibt. Mit einer einfachen, klaren Sprache und deutlichen Bildern erzählt Daisy Hirst von großen Schwestern und kleinen Brüdern. Sie schlägt eine Brücke zwischen ihnen und hilft, den anderen verstehen zu lernen. Ein tolles Buch, das wir gerne empfehlen.

Details

  • Autor:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2017
  • Umfang:
    40 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    3 Jahre
  • ISBN 13:
    9783848901197
  • Preis:
    14,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration: