Internat der bösen Tiere

Der Verrat

von Gina Mayer, Jonas Minthe (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 10. Januar 2022

Der Verrat

Es bleibt also dabei, Mrs Moa wird nicht wieder an das Internat der bösen Tiere zurückkehren, um die Schule zu leiten. Es muss also ein anderes Tier ihre Nachfolge antreten. Aber wer wird das sein? Außerdem steht den Schülern in Noël Jahrgang ein besonderes Projekt bevor, bei dem ihnen alles abverlangt wird. Es wird also nicht langweilig auf den geheimen Inseln.

Ein neuer Direktor

Ein neuer Direktor ist zum Glück schnell gefunden und er stellt sich den Inselbewohnern auch noch rechtzeitig vor dem Beginn des interinsularischen Projekts vor. Mr Simbaroi, ein majestätischer Löwe, wird die Schule von nun an leiten. An seiner Seite ist der leicht schusselige Kolibri Miss Flap. Doch Mr Simbaroi hat spezielle Pläne für die Schule. Nur die Besten sollen hier ausgebildet werden, weswegen alle, die das Projekt nicht erfolgreich beenden, die Schule verlassen müssen.
Die Schüler*innen sind geschockt, denn sie wissen, dass es dieses Projekt in sich hat. Es ist eine Art Wettstreit, bei dem die Schüler*innen in Zweiteams eingeteilt und drei Aufgaben lösen müssen. Noëls Teampartner ist Mikaere, ein verschlossener Junge, der auf der Insel der Heiler lebt. Taiyo hatte weniger Glück. Ihm wurde Leif zugewiesen. Dann ist es soweit, das Projekt beginnt. Schnell müssen Noël und Mikaere feststellen, dass ihnen jemand ganz und gar übel mitspielt. Ihre Aufgaben sind nicht nur besonders schwer, es werden ihnen auch zahlreiche Fallen gestellt, denen sie nur dank viel Glück entgehen. Hat es jemand auf Noël abgesehen und nutzt das Projekt, um ihn aus dem Weg zu schaffen?

Einer spielt falsch

Mal wieder, könnte man fast sagen. Denn nicht zum ersten Mal versucht jemand, einen Maulwurf in das Internat der bösen Tiere zu schleusen, um Noël aus dem Weg zu schaffen. Doch dieses Mal geht es nicht um Noël alleine, es steht noch mehr auf dem Spiel. Unter anderem der Ausschluss vieler Schüler und Schülerinnen.
Gina Mayer führt ihre Reihe um das außergewöhnliche Internat, in dem Tiere und Menschen gemeinsam unterrichtet werden, spannend weiter. Mit dem Löwen Mr Simbaroi kommt nicht nur ein neuer Charakter hinzu, sondern auch ein sehr majestätisches Tier. Könnte jemand einen besseren Direktor abgeben als ein Löwe? Schon sein Aussehen imponiert. Doch der neue Direktor bringt auch neue Regeln - und die haben es ganz schön in sich. Die Schüler*innen zittern, sind nervös und diese Anspannung ist allgegenwärtig. Schließlich möchte keiner die geheimen Inseln verlassen und wieder ein gewöhnliches Leben führen. Noël gibt alles, um bleiben zu können und wächst dabei über sich hinaus. Er muss lernen, seine Schwächen zu überwinden, sich in Geduld üben und Dinge einmal aus einer anderen Perspektive betrachten. Nur so hat er eine Chance, dieses Projekt erfolgreich abzuschließen. Dennoch gibt es da jemanden, der alles daransetzt, ihn auszuschalten. Uko, Noëls Feind, gibt nach wie vor keine Ruhe und findet einmal mehr Verbündete in der Schule. So gipfelt das ohnehin fesselnde Abenteuer in einem spannenden Höhepunkt, bei dem nicht nur Noël einige Überraschungen erlebt.
Tatsächlich hält Gina Mayer viele unerwartete Ereignisse für die Hörerschaft bereit und das Ende bringt einen ziemlichen Knalleffekt mit. Da kann man es kaum noch erwarten, bis der nächste Band herauskommt.
Gelesen wird das ungekürzte Hörbuch wieder von Jonas Minthe. Versiert taucht der Sprecher in das Setting ein, wird zu einem Teil der geheimen Inseln und erzählt uns in gewohnter atmosphärischer Weise von Noëls viertem Abenteuer.

Internat der bösen Tiere: Der Verrat

Gefährlich, böse und vor allem verräterisch geht das Abenteuer im Internat der bösen Tiere weiter. Im vierten Band befinden wir uns wieder ausschließlich auf den geheimen Inseln und nehmen am Schulalltag teil. Dieser hat es jedoch ganz schön in sich, nicht zuletzt, weil Uko seine Anhänger ausgesandt hat, Noël auszuschalten. So gibt es Spannung von der ersten bis zur letzten Minute.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: