ministeps

Was siehst du hier?


Mein großes Gucklochbuch
von Sandra Grimm, Klaus Bliesener (Illustrator)
Rezension von Janett Cernohuby | 12. September 2017

Was siehst du hier?

Mit offenen Augen durch die Welt gehen, alles erkunden, in jede Ecke schauen und Neues entdecken - daraus besteht die Welt der Kleinkinder. Jeder Tag ist ein neues Abenteuer und genau das trifft auch auf das neue Gucklochbuch der Reihe ministeps zu.

Was siehst du hier?

Ein Bauernhof, eine Baustelle, ein Marktplatz und ein Tag am Meer - das sind die Kulissen, die sich den Kleinsten in diesem Buch zeigen. Sie begleiten die unterschiedlichen Personen dabei, wie sie Tieren Futter bringen und die Ernte vom Feld einbringen. Sie schauen Bagger und Walze dabei zu, wie sie schwere Arbeiten auf der Baustelle verrichten, sie sehen Leute über den Bauernmarkt schlendern und Spaß am Strand haben. In jede Innenseite wurde an unterschiedlichen Stellen und in unterschiedlicher Form ein kleines Guckloch gestanzt. Dieses fügt sich in die Szenerie ein und gibt gleichzeitig einen kleinen Blick auf die nächste Seite frei.

Gucklöcher und Bilder die begeistern

Kinder ab 18 Monaten werden viel Spaß und Freude an diesem Buch haben. Es zeigt viele bunte Szenen zu ganz unterschiedlichen Themen. Die Gucklöcher sind natürlich ein ganz besonderes Extra. Sie sind kleine Schaufenster und ermöglichen Kleinkindern einen Blick auf das, was auf der nächsten Seite liegt. Nicht viel, aber ausreichend, um ihre Neugier zu wecken. Was könnte es sein, das sich auf der kommenden Doppelseite versteckt? Ein Tier, ein Auto, eine völlig neue Szene? Man erfährt es erst, wenn man umblättert.
Die Gucklöcher spielen mit den Kindern. Sie sind niemals gleich, ebenso wenig das, was dahinter zu sehen ist. Mal sind sie kreisrund, dann gewölbt und mal ein kleines Viereck. Sie animieren zum Raten und bringen die kleinen Bücherfreunde zum Staunen. Immer wieder wird eine Seite vor und zurückgeblättert. Dabei wird genau beobachtet, wie sich die Szene um das Guckloch verändert, wie anders das Loch selbst wirkt, wenn es sich plötzlich verändert.
Aber nicht nur die Gucklöcher gefallen, sondern auch die liebevollen, kindgerechten Illustrationen. Mit leuchtenden und kräftigen Farben zeigen sie ganz unterschiedliche Szenen, die bei Kindern immer sehr beliebt sind. Sie sind voller Details, aber nicht überladen. Kinder können viel in ihnen entdecken, ohne überfordert zu werden.
Begleitet werden die Illustrationen von kurzen Texten. Mit klaren Worten beschreiben sie die dargestellte Szene und erzählen über die Menschen und Tiere, die man in ihnen sehen kann.

"Was siehst du hier? Mein großes Gucklochbuch" ist ein tolles Pappbilderbuch für Kinder ab 18 Monaten. Farbenfrohe Szenen von Bauernhof, Baustelle und Strand begeistern die Kleinsten und große, abwechslungsreiche Gucklöcher lassen sie immer wieder Neues entdecken. Mit Begeisterung und Ausdauer werden die Kleinsten das Buch betrachten und staunen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:
  • Extras: