Die besten literarische Adventskalender

von Janetts Meinung | 06. November 2017

Nur noch wenige Wochen, dann beginnt die schönste Zeit des Jahres. Dann werden in viele Fenster wieder stimmungsvolle Lichter gehängt, in den Wohnungen weihnachtliche Dekorationen aufgestellt. In der Luft liegt der süße, verführerische Duft von frisch gebackenen Plätzchen, Punsch und gebrannten Mandeln. Kinder schreiben ihre Wünsche nieder und schicken ihre Briefe an den Weihnachtsmann oder das Christkind. Bis es soweit ist, verkürzt ein Adventskalender die Wartezeit. Es gibt sie in allen verschiedenen Varianten, mit kleinen Spielsachen oder Naschereien gefüllt. Oder mit stimmungsvollen Geschichten, Gedichten und Liedern. Eine Sammlung literarischer und audibler Adventskalender stellen wir in diesem Artikel vor.

Adventskalender

Mein Vorlese-Adventskalender

Mein Vorlese-Adventskalender

Geschichtenkarten für die Adventszeit

Literarische Adventskalender sind natürlich nichts Neues, sie gibt es schon seit Jahren. Neu an diesem ist aber seine Gestaltung. In einer stabilen Box verpackt, warten 24 Pappkarten darauf, herausgenommen und vorgelesen zu werden. Natürlich vom ersten Dezember an jeden Tag eine.
Diese 24 Geschichtenkarten erzählen vom ersten Türchen, das man am Adventskalender öffnet, vom Plätzchenbacken, vom Geschenkebasteln, vom Weihnachtspost schreiben und vom Nikolaustag. Sie erzählen von Schnee und wie lustig es ist, Schlitten zu fahren. Sie erzählen aber auch von Nussknackerkindern, die vom vielen Nüsse knacken Zahnweh bekommen. Ebenso Gedichte und bekannte Lieder sind auf den Karten zu finden, darunter O Tannenbaum, Vom Christkind oder Die Heiligen Drei Könige. Jeder Tag hält eine neue Überraschung bereit, die gemeinsam im Kerzenlicht des Adventskranzes gelesen, für besonders stimmungsvolle Momente sorgen.

Zur Rezension


Tilda Apfelkern: Weihnachtszauber überall

Tilda Apfelkern: Weihnachtszauber überall

Es weihnachtet im Heckenrosenweg

Überall duftet es nach frisch gebackenen Plätzchen, Häuser und Fenster sind stimmungsvoll geschmückt und Vorfreude liegt in der Luft. Doch was ist das für ein Tumult im kleinen Postamt am Heckenrosenweg? Postmaus Molly ist ganz außer sich, denn der Weihnachtsstempel ist weg! Ohne ihn kann keine Weihnachtspost verschickt werden. Welch ein Unglück! Doch zum Glück sind Tilda, Ruppert und Robin zur Stelle. Zusammen überlegen sie, wie sie den Poststempel zurückholen können. Eine kleine List nach Vorlage eines großen Autors muss her.

Zur Rezension


Advent, Advent...Mein klingender Adventskalender

Advent, Advent...Mein klingender Adventskalender

Mit 24 Hörschätzen durch den Advent

Das Adventskalenderhörbuch hält für Klein und Groß wunderschöne Lieder, Gedichte und auch Geschichten bereit, die uns das Warten auf den Weihnachtsmann oder das Christkind versüßen. Es sind traditionelle Lieder, altbekannte Gedichte und stimmungsvolle Weihnachtsgeschichten. Sie erzählen von Christi Geburt und Maria, sie schildern aber auch Alltägliches, das uns während der Weihnachtszeit begegnet und beschäftigt. Egal ob man sie alleine hört oder, noch besser, im Kreis der Familie, sie sorgen für besinnliche Momente und lassen für kurze Zeit den Alltagsstress vergessen.

Zur Rezension


24 Geschichten bis das Christkind kommt

24 Geschichten bis das Christkind kommt

Bald kommt das Christkind

Valentina kann es kaum glauben, als sie aus dem Fenster schaut. Dicke Schneeflocken fallen vom grauen Dezemberhimmel hernieder. Heute darf sie auch das erste Türchen an ihrem Adventkalender öffnen. Es ist ein ganz besonderer Adventkalender, in dem nicht nur jeden Tag eine kleine Überraschung auf Valentina wartet, sondern auch eine Nachricht vom Christkind! So ist er etwas ganz Besonderes, genauso wie die Vorweihnachtszeit, die Valentina erlebt. Jeder Tag bringt ihr etwas Neues. Mal bastelt sie Weihnachtskarten, mal besucht sie mit ihrer Familie den Christkindlmarkt. Valentina bäckt Weihnachtskekse, übt mit ihren Geschwistern Lieder, die sie unterm Christbaum singen wollen. Sie besucht eine Schulaufführung ihrer Geschwister, schreibt dem Christkind einen Brief und erfährt, wie in anderen Ländern Weihnachten gefeiert wird. Natürlich bekommt Valentina auch Besuch vom Nikolaus, der ihr viele kleine Köstlichkeiten bringt. Vier Tage vor Weihnachten bekommt die Familie auch schon ein erstes Geschenk, als Valentinas kleine Cousine geboren wird. Und dann ist er endlich da, der Heilige Abend!


Die Olchis: Adventskalender-Rätselbuch

Die Olchis: Adventskalender-Rätselbuch

Draußen vom Müllberg kommen sie her

Der erste Schnee ist gefallen und hat Schmuddelfing mit einer weißen Decke überzogen. Die Olchis auf ihrem Müllberg sind allerdings gar nicht begeistert von diesem sauberen, reinen Zeug. Sie geben sich ordentlich Mühe, das Weiß in ein Grau zu verwandeln. Erfolglos, denn es kommen immer wieder neue Schneeflocken nach. Kurzerhand beschließen die Olchis, Winterschlaf zu halten und erst dann wieder aufzuwachen, wenn das scheußliche weiß weg ist. Doch leider wird da nichts draus. Denn kaum liegen sie in ihren müffligen Betten, hören sie plötzlich ein feines Klingeln. Der Weihnachtsmann samt Rentierschlitten steht auf dem Müllberg. Er hat über Schmuddelfing seine gesamten Geschenke verloren. Die sind nun irgendwo gelandet - und garantiert nicht beim richtigen Empfänger. Sofort erklären sich die Olchis dazu bereit, dem bärtigen Mann beim Einsammeln aller Pakete zu helfen, um sie dann ihren rechtmäßigen Besitzern zukommen zu lassen. Dass das natürlich für ordentlich Chaos sorgt, braucht man wohl nicht extra erwähnen.

Zur Rezension


Hurra, das war ein tolles Jahr!

Hurra, das war ein tolles Jahr!

Basteln bis Heiligabend

Dieser Mitmach-Adventskalender erinnert uns an die schönsten Erlenisse des vergangenen Jahres. Oder zumindest gibt er den Raum für Erinnerungen, denn eintragen müssen wir diese selbst. Jeder Tag im Dezember hält eine neue Frage zum vergangenen Jahr bereit, die es zu beantworten gilt: Was war das schönste Erlebnis? Wohin ist man gereist? Was war das Lieblingsbuch und was das Lieblingslied? Was war das beste Foto? Wofür ist man dankbar? Was hat man Neues gelernt? Was hat man Verrücktes getan? Und was war das schönste an Weihnachten?
Diese Fragen sollen aber nicht einfach nur schriftlich beantwortet werden, vielmehr darf und soll man auch kreativ werden. Auf jeder Seite findet sich eine als Christbaumanhänger stilisierte Karte, die man bunt bemalen, mit Perlen, Federn oder Stickern verzieren kann und in die natürlich auch die Erinnerung hineingeschrieben werden sollen. Wer möchte, darf sie natürlich auch zeichnen So lässt man das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und freut sich über schöne Erinnerungen.

Zur Rezension


Du spinnst wohl!

Du spinnst wohl!

Freund oder Festtagsbraten?

Ausgerechnet heute, am ersten Dezember, muss die Fliege Bisy der fetten Spinne Karl-Heinz ins Netz gehen. Der freut sich natürlich darüber, gibt Bisy doch einen vorzüglichen Weihnachtsbraten ab. Bis dahin sind noch 24 Tage, an denen Bisy sicher verpackt abhängen soll, während es sich Karl-Heinz auf seinem Sofa bequem macht, Bücher liest, döst und über das Leben nachdenkt. Zumindest ist das sein Plan, den er jedoch ohne die quirlige Fliege gemacht hat. Denn die fängt bald schon damit an, sein Leben ordentlich durchzuschütteln. Erst hat Bisy Hunger, dann juckt es ihn ganz fürchterlich und schließlich ist ihm langweilig. Karl-Heinz versucht mit Geschichten die Zeit zu verkürzen, doch so leicht gibt Bisy keine Ruhe. Weihnachtsdeko für das Spinnennetz muss her, ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt steht an und selbst Nikolaus und Familienbesuche wirbeln Karl-Heinz' einst so stilles, langweiliges Leben ordentlich durcheinander.

Zur Rezension


Die Olchis: Das Adventskalender-Hörbuch

Die Olchis: Das Adventskalender-Hörbuch

Leise rieselt der Dreck

Weiße Schneeflocken fallen vom Himmel und verwandeln die Müllkippe von Schmuddelfing in eine scheußlich weiße Landschaft. Die Olchis können sich gar nicht über das weiße Zeug freuen, sieht es doch nicht nur sauber aus, sondern überdeckt auch den herrlich miefigen Geruch der Müllkippe. Was es aber nicht zur Gänze verbergen kann, ist ein Radio. Die Olchi-Kinder finden es und bringen es mit nach Hause. Nachdem Olchi-Papa neue Batterien eingelegt hat, erklingt auch schon der Radiosender. So erfahren die Olchis, dass in Schmuddelfing eine lebende Weihnachtskrippe aufgestellt werden soll. Wer bei dieser mitmachen möchte, soll verkleidet zum Marktplatz kommen. - Da wollen die Olchi-Kinder unbedingt mitmachen. Nur leider haben sie statt "Krippe" nur "Gerippe" verstanden. Und so sammeln sie die besten Fischgräten ein und basteln sich daraus ein Kostüm. Hinein geht es ins weihnachtliche Treiben von Schmuddelfing, das für die Olchis jede Menge Abenteuer bereithält.

Zur Rezension


13 Weihnachtstrolle machen Ärger

13 Weihnachtstrolle machen Ärger

Eine ungewöhnliche Überraschung im Adventskalender

Kaum zu glauben, aber hinter Jonas und Milas Adventskalender verbergen sich nicht nur kleine Schokoladenstückchen, sondern auch ein Durchgang zum Weihnachtsland. Diesen finden die Geschwister eher zufällig und landen prompt in einem großen Abenteuer. Im Weihnachtsdorf finden sie Unterschlupf in der Weihnachtsmann-WG. Hier wohnen sie alle: Weihnachtsmann, Santa Claus, Sinterklaas, La Befana und Väterchen Frost. Doch von letzterem fehlt seit einiger Zeit jegliche Spur. Eigentlich wollte er sich auf die Suche nach einer Medizin für die Rentiere machen, die an einer schweren Bronchitis erkrankt sind. Doch von dieser Suche ist er noch immer nicht zurückgekehrt und langsam machen sich alle große Sorgen. Denn 13 Weihnachtstrolle treiben seit einiger Zeit ihr Unwesen in der Gegend, randalieren, stehlen und bereiten den Bewohnern des Weihnachtsdorfs nur Ärger. Doch zum Glück sind Mila und Jonas da, die nun tatkräftig mit anpacken.

Zur Rezension


Diebischer Advent

Diebischer Advent

Ein Dieb schleicht durch die Weihnachtszeit

Johnny hat sich eigentlich sehr auf Weihnachten gefreut, doch jetzt scheint alles aus dem Ruder zu laufen. Nicht nur, dass seine Cousine aus der Schweiz vorrübergehend bei ihnen einzieht, es schleicht auch noch ein Dieb durch seine Heimatstadt und vermiest allen ordentlich das Weihnachtsfest. Auch seiner Familie. Seine Mutter hat sich gerade ihren Traum von einem eigenen Süßwarengeschäft erfüllt, der Anfang Dezember seine Türen öffnete. Nur wenige Tage nach der Eröffnung wird in den Laden eingebrochen und alle Einnahmen werden aus der Kasse gestohlen. Trotz neuer und moderner Alarmanlage. Bereits einige Tage zuvor schaltete der Einbrecher die Alarmanlage eines anderen Geschäfts aus und bereicherte sich ebenfalls an den Einnahmen. Und es sollen noch ein paar weitere Läden folgen. Das kann und will Johnny nicht zulassen. Sofort beginnt er mit seinen Ermittlungen und erhält überraschend Hilfe von seiner Cousine. Können die beiden dem Einbrecher das Handwerk legen oder wird es in diesem Jahr ein eher trauriges Weihnachtsfest?

Zur Rezension


Apfelpunsch und Zimtsternduft

Apfelpunsch und Zimtsternduft

Märchen, Lieder und Gedichte für den Advent

Wie gerne lesen, hören oder schauen wir die alten Märchen und Lieder, die uns schon in der Kindheit begleiteten und gerade zur Weihnachtszeit für eine wunderbare, wohlig-warme Atmosphäre sorgten. Genau diese finden sich alle auf dem vorliegenden Adventskalenderhörbuch. Wir begegnen den alten Märchen von Frau Holle oder dem süßen Brei, wir lauschen der Erzählung des Tannenbaums, der es kaum erwarten konnte, geschmückt als Weihnachtsbaum in der guten Stube zu stehen. Wir hören die traditionellen Lieder und erfreuen uns an den alten Kindergedichten. Alles das enthält dieses Hörbuch und lässt uns damit in eine genussvolle Vorweihnachtszeit eintauchen.

Zur Rezension

Die besten literarische Adventskalender